Weinlexikon

Beliebte Artikel

Oxidation Bacchus     Bin     AWC     Rotwein     Pinot Noir     IWC     Bevmo     Chardonnay     Federweißer     Tignanello     Sherry     Sauvignon Blanc     Falstaff     Bouquet     Wine Spectator     Prosecco     DOC     Champagner     Ava     Champagne Dessertwein   Barolo     Cava     Decanter     Marsala     Chianti     Most     Cabernet Sauvignon     Spätburgunder     Merlot     Zinfandel Feinherb

Muskat-Trollinger

Muskat-Trollinger ist eine rote Rebsorte, deren Herkunft bis heute nicht genau geklärt werden konnte. Ihre über 100 Synonyme bezeugen die weite Verbreitung seit der erstmaligen Erwähnung im Jahre 1858. Zu den wichtigsten Synonymen zählen Black Muscat, Muscat Albertdient’s, Moscatel de Hamburgo, Frankenthaler, Trollinger-Muskat, Black Muscat, Black Muscat of Alexandria, Muscat de Hambourg, Muscat Hamburgh, Snow’s Muscat Hamburgh, Venn’s Seedling, Venn’s Seedling Black Muscat, Hamburg Musqué, Muscat de Hamburg, Oeillade Musquée, Moschato Amvourgou, Moschato Tyrnavou, Gulabi, Malvasia Nera, Moscato d’Amburgo, Moscato Nero, Moscato Nero d’Acqui, Zibibbo Nero, Muscat Hamburg Crni, Moscatel Prato, Tamâioasa Hamburg, Tamîioasa Hamburg, Tamâioasa Neagra, Moscatel de Hamburgo, Hamburgii Muskotály, Black Hamburg, Black Muscat und Muscat Hamburg.

Als Kreuzung zwischen Schiava Grossa und Muscat d’Alexandrie besitzen die sortenreinen Weine eine rubinrote Färbung und ein typisches Muskataroma bei niedrigem Alkoholgehalt. Die Rebe gilt als ertragreich, wird heute allerdings fast ausschließlich als Tafeltraube verwendet. Sie wird hauptsächlich in Frankreich, Griechenland, Rumänien und Uruguay angebaut. Weitere Anbauflächen befinden sich in Deutschland, Italien, Portugal, Spanien, Russland, Südafrika, Zypern und Australien. Weltweit betrug im Jahr 2010 die bestockte Rebfläche 8.137 Hektar, was einer Steigerung von 15% zum Jahr 2000 entspricht.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×