Weinlexikon

Beliebte Artikel

Oxidation Bacchus     Bin     AWC     Rotwein     Pinot Noir     IWC     Bevmo     Chardonnay     Federweißer     Tignanello     Sherry     Sauvignon Blanc     Falstaff     Bouquet     Wine Spectator     Prosecco     DOC     Champagner     Ava     Champagne Dessertwein   Barolo     Cava     Decanter     Marsala     Chianti     Most     Cabernet Sauvignon     Spätburgunder     Merlot     Zinfandel Feinherb

Monbazillac

Monbazillac ist eine Weinbauregion im Südwesten Frankreichs mit AOC-Status seit 1936. Der starke ozeanische Einfluss schafft ein ganz besonderes Klima in der Region. Wohingegen im Frühling und Herbst teils starke Niederschläge fallen, sind die Sommer heiß und trocken. Auch Monbazillacs Winter fallen außergewöhnlich mild aus. Zusätzlich tritt sehr häufig Nebel auf und der von Molassesand und Mergel durchzogene Boden komplettiert die perfekten Bedingungen zum Anbau von mit Edelfäule befallenen Rebsorten wie Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle. Bereits im 11. Jahrhundert wurde in der Region erfolgreich Weinbau betrieben. Die Weine waren bei den Hugenotten sogar so beliebt, dass sie nach ihrer Flucht in die Niederlande im 18. Jahrhundert beinahe die ganze Produktion Monbazillacs dorthin exportierten. Auch im Wiener Kongress (1813-1814) wurde der Wein den Gästen von Charles-MauriceTalleyrand serviert. Heute sind rund 2.500 Hektar Rebfläche bestockt.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×