Weinlexikon

Beliebte Artikel

Oxidation Bacchus     Bin     AWC     Rotwein     Pinot Noir     IWC     Bevmo     Chardonnay     Federweißer     Tignanello     Sherry     Sauvignon Blanc     Falstaff     Bouquet     Wine Spectator     Prosecco     DOC     Champagner     Ava     Champagne Dessertwein   Barolo     Cava     Decanter     Marsala     Chianti     Most     Cabernet Sauvignon     Spätburgunder     Merlot     Zinfandel Feinherb

Mikroklima

Das Mikroklima oder auch Ortsklima ist ein wesentlicher Faktor beim Weinbau. Das Mikroklima beschreibt die klimatischen Bedingungen, die in Bodennähe bis zu 2 Metern Höhe herrschen. Es setzt sich zusammen aus Temperatur, relativer Luftfeuchtigkeit, Wind, Sonneneinstrahlung und Niederschlag sowie deren Zusammenspiel.

Im Vergleich zum Makroklima können besonders Temperatur und Luftfeuchtigkeit beim Mikroklima stark variieren, da in Bodennähe weniger Luftbewegung herrscht, aber höhere Temperaturschwankungen vorkommen. Deshalb hat beim Weinbau jeder Weinberg sein eigenes Mikroklima. Verschiedene Böden, verschiedene Lagen und unterschiedlicher Pflanzenbewuchs beeinflussen das Mikroklima eines Weinbergs ebenfalls. Zudem kann Winzer schon durch geringe Eingriffe das Mikroklima verändern, da dies nicht sehr stabil ist.

Für den Wein bedeutet das, dass er durch das Mikroklima seinen Charakter bekommt. Deshalb schmeckt auch kein Wein wie der andere. Diese lokalen Bedingungen sind ebenso wie der Boden auf dem die Reben wachsen und die Vinifikation im Weinberg und im Weinkeller für die Aromen, die Textur und die Qualität eines Weines verantwortlich und machen so jeden Wein zu etwas Besonderem.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×