Weinlexikon

Beliebte Artikel

Oxidation Bacchus     Bin     AWC     Rotwein     Pinot Noir     IWC     Bevmo     Chardonnay     Federweißer     Tignanello     Sherry     Sauvignon Blanc     Falstaff     Bouquet     Wine Spectator     Prosecco     DOC     Champagner     Ava     Champagne Dessertwein   Barolo     Cava     Decanter     Marsala     Chianti     Most     Cabernet Sauvignon     Spätburgunder     Merlot     Zinfandel Feinherb

Marselan

Marselan ist eine aus Frankreich stammende rote Rebsorte. Ihr Namensursprung findet sich in der Gemeinde Marseillan, wo sie zum ersten Mal kultiviert wurde. Sie entstammt im Jahr 1961 der Kreuzung zwischen Sauvignon und Grenache Noir, was die positiven Eigenschaften beider Sorten vereinen sollte. Da dies aber nicht geschah, erlangte die Rebsorte zunächst keine Beachtung. Das änderte sich allerdings, als man feststellte, dass die Marselan sehr widerstandsfähig gegen zahlreiche Rebkrankheiten wie Echten Mehltau, Verrieseln oder Botrytis ist. Zunächst nur als Verschnittsorte genutzt, wurden schließlich im Jahr 2002 die ersten sortenreinen Rotweine aus der Rebsorte hergestellt. Diese zeichnen sich durch eine besonders dunkle Farbe und einen kräftigen Körper sowie besonders weiche Tannine aus. Das Hauptanbaugebiet liegt in Frankreich mit 2.375 Hektar, gefolgt von weiteren kleinen Rebflächen in der Schweiz, Argentinien, Brasilien, China und den USA.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×