Taboola Tracking Pixel

Weinlexikon

Beliebte Artikel

Oxidation Bacchus     Bin     AWC     Rotwein     Pinot Noir     IWC     Bevmo     Chardonnay     Federweißer     Tignanello     Sherry     Sauvignon Blanc     Falstaff     Bouquet     Wine Spectator     Prosecco     DOC     Champagner     Ava     Champagne Dessertwein   Barolo     Cava     Decanter     Marsala     Chianti     Most     Cabernet Sauvignon     Spätburgunder     Merlot     Zinfandel Feinherb

Hochkultur

Als Hochkultur wird eine Erziehungsart von Weinreben bezeichnet, bei der lediglich 3.000 Stöcke pro Hektar - zum Zeitpunkt der Erfindung war die Stockkultur mit 10.000 Stöcken/Hektar Standard - mit einer Stammhöhe von 120 bis 140 Zentimetern gepflanzt werden.

Erfunden wurde diese Methode von Lenz Moser III. (1905-1978), weshalb sie auch Lenz Moser Erziehung genannt wird. Grund für die Erfindung und den Durchbruch der neuen Methode lieferten der Arbeitskräftemangel im Zuge der Industrialisierung und der zunehmende Schädlingsbefall der Reben.

Die Zeilenbreite von ca. 3 bis 3,5 Metern ermöglichte es, Traktoren bei der Arbeit einzusetzen und bot gleichzeitig mehr Sonnenlicht und eine bessere Durchlüftung für die Rebstöcke. Die Vorteile machten die Erziehungsart auf der ganzen Welt sehr beliebt. Durch die Erfindung der Schmalspurtraktoren konnte die Zeilenbreite sogar auf 160 bis 220 Zentimeter verringert werden. In Österreich ist die Methode besonders beliebt. Hier wird auf rund 90 Prozent der Rebfläche die Hochkultur eingesetzt.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×