Taboola Tracking Pixel

Weinlexikon

Beliebte Artikel

Oxidation Bacchus     Bin     AWC     Rotwein     Pinot Noir     IWC     Bevmo     Chardonnay     Federweißer     Tignanello     Sherry     Sauvignon Blanc     Falstaff     Bouquet     Wine Spectator     Prosecco     DOC     Champagner     Ava     Champagne Dessertwein   Barolo     Cava     Decanter     Marsala     Chianti     Most     Cabernet Sauvignon     Spätburgunder     Merlot     Zinfandel Feinherb

Heroldrebe

Die Heroldrebe ist eine Kreuzung aus den Rebsorten Blauer Portugieser und Blauer Imberger. Die Kreuzung wurde 1929 von August Herold an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg durchgeführt und 2012 durch eine DNA-Analyse bestätigt. Ihre Widerstandsfähigkeit gegen Falschen Mehltau und Botrytis konnte nicht verhindern, dass die bestockte Rebfläche immer weiter abnimmt. Waren es im Jahr 2007 noch 163 Hektar, so sind es im Jahr 2009 nur noch 147 Hektar. Die Hauptanbauflächen befinden sich in der Pfalz, mit großem Abstand gefolgt von Rheinhessen und Württemberg. Weitere Weinberge befinden sich in Baden und Saale-Unstrut. Die Weine zeichnen sich durch ihre hellrote Farbe und sehr fruchtigen, milden Aromen aus, weshalb die Heroldrebe auch zur Kreuzung mit der Helfensteiner verwendet wurde, woraus die sehr verbreitete Rebsorte Dornfelder entstanden ist.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×