Taboola Tracking Pixel

Weinlexikon

Beliebte Artikel

Oxidation Bacchus     Bin     AWC     Rotwein     Pinot Noir     IWC     Bevmo     Chardonnay     Federweißer     Tignanello     Sherry     Sauvignon Blanc     Falstaff     Bouquet     Wine Spectator     Prosecco     DOC     Champagner     Ava     Champagne Dessertwein   Barolo     Cava     Decanter     Marsala     Chianti     Most     Cabernet Sauvignon     Spätburgunder     Merlot     Zinfandel Feinherb

Handlese

Die Handlese ist eine Art Weinlese, bei der die Wein-Trauben von Hand vom Rebstock abgeschnitten werden. Früher war die Handlese die traditionelle Weinlese-Technik; mittlerweile wird immer öfter die maschinelle Lese eingesetzt. Jedoch ist die Handlese bei manchen Qualitätsstufen von Wein vorgeschrieben, z.B. bei hochwertigem Wein und bei Prädikatswein.

Im Vergleich zu Maschinen wie dem Trauben-Vollernter arbeiten Menschen bei der Ernte viel langsamer, aber auch viel genauer. Eine sorgfältige Weinlese von Hand trennt reife Trauben und unreife Trauben voneinander und ermöglicht die sogenannte gestaffelte Lese. Bei dieser Technik wird die Handlese in mehrere Durchgänge eingeteilt, dem Reifegrad entsprechend. Bei jedem Schritt werden reife Trauben mit geeignetem Werkzeug (Messer oder Schere) vom Rebstock getrennt und in Körben oder Kisten gesammelt. Zusätzlich wird das Lesegut nach Edelfäule inspiziert - aus gesundem Gut entsteht guter Rotwein, qualitativ nicht so hochwertige Beeren werden zu Weißherbst verarbeitet.

Weißwein- und Rotwein-Rebsorten können als Handlese-Wein produziert werden. Für die Frühlese, Hauptlese und Spätlese heuern Winzer viele Erntehelfer an, denn die Handlese ist sehr arbeitsintensiv und zeitaufwändig. Allerdings ist das auch der Grund, warum in letzter Zeit die Weinleser nicht genug sind. Die maschinelle Lese ist für viele Winzer eine akzeptable Alternative und eine praktische Problemlösung. Während die Weinlese von Hand 200-300 Arbeitsstunden pro Hektar Rebfläche erfordert, braucht ein Vollernter für die Rebfläche nur etwa 2 bis 4 Stunden. Für Champagner und andere Qualitätsweine wird dennoch nur Handlese zugelassen, und immer noch strömen Tausende Erntehelfer jährlich zum Weinberg, um die besten Rebsorten zu ernten. Ob Weißwein oder Rotwein, gilt Handlese-Wein deshalb oft als sehr hochwertiger Spitzenwein.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×