Weinlexikon

Beliebte Artikel

Oxidation Bacchus     Bin     AWC     Rotwein     Pinot Noir     IWC     Bevmo     Chardonnay     Federweißer     Tignanello     Sherry     Sauvignon Blanc     Falstaff     Bouquet     Wine Spectator     Prosecco     DOC     Champagner     Ava     Champagne Dessertwein   Barolo     Cava     Decanter     Marsala     Chianti     Most     Cabernet Sauvignon     Spätburgunder     Merlot     Zinfandel Feinherb

Frühburgunder

Wie der Name schon sagt, stammt der Frühburgunder aus der Familie der Burgunder und ist eine natürliche Mutation des Spätburgunder. Da der Rotwein zwei Wochen vor seinem "großen Bruder" reif ist, wurde er entsprechend benannt. In den 1950er Jahren war die Frühburgunder-Rebe fast ausgestorben und wurde dann in den 70er Jahren durch gezielte Erhaltungsmaßnahmen des Geisenheimer Weininstituts wieder etabliert.

In Deutschland gehört Rheinhessen mit 84 Hektar bestockter Rebfläche zu den größten Frühburgunder-Produzenten und vertritt den Wein als lokale Spezialität im Angebot der Rotweine. Durch die frühe Reife sind die kleinen Beeren dieser Rebe weniger anfällig für Grauschimmelfäule, welche die Farbe vom Wein negativ beeinflussen kann, und macht sie als Verschnittpartner beliebt. Das Verhältnis von Schale zu Beere ist beim Frühburgunder größer als bei seinem großem Bruder dem Spätburgunder, weshalb er oft samtiger und gehaltvoller wird. Typisch für den Frühburgunder ist ein dunkles Rubinrot und fruchtige Aromen wie Kirsche, Brombeere, schwarze Johannisbeere, Himbeere, aber oft auch rauchige Noten.

Der Rotwein wird häufig im Holzfass oder im Barrique ausgebaut, in diesem Fall kann er problemlos fünf Jahre gelagert werden. Durch sein kräftiges Bukett eignet sich der Frühburgunder als Begleiter zu Wild mit schweren Saucen oder würzigen Käsesorten und bei Vicampo.de können Sie diesen Wein online kaufen.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×