Weinlexikon

Beliebte Artikel

Oxidation Bacchus     Bin     AWC     Rotwein     Pinot Noir     IWC     Bevmo     Chardonnay     Federweißer     Tignanello     Sherry     Sauvignon Blanc     Falstaff     Bouquet     Wine Spectator     Prosecco     DOC     Champagner     Ava     Champagne Dessertwein   Barolo     Cava     Decanter     Marsala     Chianti     Most     Cabernet Sauvignon     Spätburgunder     Merlot     Zinfandel Feinherb

Friaul

Das Friaul (genauer Friaul-Julisch-Venetien) ist eine Weinbauregion im Nordosten Italiens. Umgeben von den Grenzen Österreichs im Norden und Sloweniens im Osten, sowie dem Adriatischen Meer im Süden, ist die sehr fruchtbare Region auf etwa 19.513 Hektar mit Reben bestückt.

Als Grenzregion unterstand das Friaul in der älteren Vergangenheit häufig einer wechselnden Herrschaft. Dies spiegelt sich bis heute in den angebauten Weinsorten wider. Im Westen, welcher vor allem durch die Römer geprägt wurde, werden zumeist Weißwein-Sorten kultiviert. Im östlichen Teil des Friauls, welcher maßgeblich durch die Herrschaft der Habsburger geprägt wurde, werden vorwiegend Rotwein-Sorten angebaut.

Die Region umfasst die Provinzen Pordenone, Udine, Belluno, Teile von Görz sowie 11 Gemeinden Venedigs. Die dort bis in die 1960er Jahre dominierende Produktion von Rotwein (ca. 80 Prozent) ging (unter anderem aufgrund der Erfindung neuer Herstellmethoden) in den darauf folgenden Jahren stetig zurück und die Weinberge wurden mit Weißwein-Sorten bestückt, sodass das Friaul heute als Weißwein-Zentrum Italiens gilt. Zu den angebauten Sorten zählen Sauvignon Blanc, Chardonnay, Pinot Bianco, Riesling Italico, Riesling Renano, Traminer, Müller-Thurgau, Verduzzo, Ribolla Gialla und Malvasia. Die dominierende Rebsorte ist allerdings die Friulano.

Zu den DOC/DOCG Zonen des Friauls gehören die Regionen Carso, Colli Orientali del Friuli, Colli Orientali del Friuli Picolit, Collio Goriziano, Friuli Annia, Friuli Aquileia, Friuli Grave, Friuli Isonzo, Friuli Latisana, Lison, Lison-Pramaggiore, Ramandolo und Rosazzo.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×