Weinlexikon

Beliebte Artikel

Oxidation Bacchus     Bin     AWC     Rotwein     Pinot Noir     IWC     Bevmo     Chardonnay     Federweißer     Tignanello     Sherry     Sauvignon Blanc     Falstaff     Bouquet     Wine Spectator     Prosecco     DOC     Champagner     Ava     Champagne Dessertwein   Barolo     Cava     Decanter     Marsala     Chianti     Most     Cabernet Sauvignon     Spätburgunder     Merlot     Zinfandel Feinherb

Federspiel

Federspiel ist eine eingetragene Marke für wachauer Weine des Verbandes Vinea Wachau Nobilis Districtus. Die Bezeichnung darf nur von Mitgliedsbetrieben unter bestimmten Qualitätsanforderungen genutzt werden. Diese österreichischen Weine müssen mindestens 85 °Oe und einen Alkoholgehalt zwischen 11,5 und 12,5% vol. aufweisen. Des Weiteren darf kein Anreichern erfolgen. Der Wein wird damit in Österreich der Qualitätsstufe Kabinett und in Deutschland den mittelschweren Weinen zugeordnet. Der Begriff Federspiel stammt ursprünglich aus der in Wachau früher sehr beliebten, traditionellen Falkenjagd. Er bezeichnet den Brauch des Zurückholens des Beizvogels mithilfe einer weißen Taube, die vom Falkner mit zusammengebundenen Flügeln in die Luft geworfen wird.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×