Taboola Tracking Pixel

Weinlexikon

Beliebte Artikel

Oxidation Bacchus     Bin     AWC     Rotwein     Pinot Noir     IWC     Bevmo     Chardonnay     Federweißer     Tignanello     Sherry     Sauvignon Blanc     Falstaff     Bouquet     Wine Spectator     Prosecco     DOC     Champagner     Ava     Champagne Dessertwein   Barolo     Cava     Decanter     Marsala     Chianti     Most     Cabernet Sauvignon     Spätburgunder     Merlot     Zinfandel Feinherb

Batonnage

Beim Ausbau von Wein entstehen während dem Gärungsprozess Hefen (überwiegend bei Weißwein). Der Winzer lässt manchmal beim Ausbau etwas Hefe im Fass. Unter Batonnage versteht man den Prozess des Aufrührens der Hefe, die dadurch vor der Zersetzung geschützt wird.

Während des Lagerzeitraums rührt der Winzer den Jungwein immer wieder im Fass auf. Durch die Bewegung wird der Wein geklärt und die Batonnage bewirkt zusätzlich, dass der Wein rund wird und an Fülle sowie einen fruchtigen, cremigen Geschmack gewinnt. Die Batonnage ist also ein Prozess zur Qualitätssteigerung von Weinen während der Lagerung. Beliebt ist dies zum Beispiel beim Chardonnay.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×