Gut Hermannsberg

  • Ab 12 Flaschen versandkostenfrei
  • Direkt-Versand garantiert große Auswahl, günstige Preise & echte Winzer-Qualität

Karsten Peter

2009 wurde das Gut vom Weinliebhaber und Unternehmer Jens Reidel erworben. Er verpflichtete Karsten Peter als Betriebsleiter — der entscheidende Schachzug, um das Weingut mit den besten Lagen der Nahe schnell in die Weltklasse zu führen. Karsten Peter — als Qualitätsfanatiker bekannt — stammt aus einer Winzerfamilie in Bad Dürkheim und war schon als Kellermeister im In- und Ausland erfolgreich.

Karsten Peter
Gut Hermannsberg

Gut Hermannsberg "Just Riesling" trocken 2015

Riesling trocken Nahe

Der "Just Riesling" vom Gut Hermannsberg aus der besten Lage der Nahe zeigt sich mit einem feinen Fruchtspiel und weist Nuancen von Pfirsich, Ananas und Johanisbeere auf.

9 50 * 12,67 €/L (0.75 L)

Mehr erfahren

Weine von Gut Hermannsberg

Sortieren nach
Monopol Riesling trocken 2016

Gut Hermannsberg Monopol Riesling trocken 2016

Riesling trocken Nahe

14 90 * 19,87 €/L (0.75 L)

Gut Hermannsberg

Weingut Gut Hermannsberg (Nahe) • Wein kaufen

Gut Hermannsberg — ein junger und doch so alter Betrieb

Die vormals königlich preußische Weinbaudomäne, im Jahre 1901 vom preußischen Staat gegründet, wurde 1998 privatisiert und nennt sich heute Gut Hermannsberg. Seit 2009 sind Dr. Christine Dinse und Jens Reidel Inhaber des Guts, verpflichteten Karsten Peter als Betriebsleiter, der dazu verhalf das Weingut mit den besten Lagen an der Nahe schnell in die Weltklasse zu führen. Der sympathische „Qualitätsfanatiker“ stammt aus einer Winzerfamilie in Bad Dürkheim und war schon im In- und Ausland erfolgreich als Kellermeister tätig. Heute gelingt es ihm in großer Zusammenarbeit mit seinem Team aus 30 Hektar erstklassiger Rebfläche einzigartige und mineralische Weine zu erzeugen.

Großer Wein entsteht im Weinberg

Ein Großteil der Weinberge liegt arrondiert um das im Jugendstil erbaute Gebäude in Niederhausen an der Nahe in den umliegenden Lagen, wie zum Beispiel in der Schlossböckelheimer Kupfergrube und der Traisener Bastei, die mit ihrem Ruhm über die deutschen Grenzen hinaus bekannt sind. Ganz nach vorne stellt man die Monopollage Hermannsberg mit der man der berühmteren Hermannshöhle Konkurrenz machen will. Alle Weinbergslagen, die das Weingut bewirtschaftet, sind vom VDP als „Große Lagen“ klassifiziert worden und zählen somit zu den besten Lagen der Nahe. Ein Großteil dieser Lagen sind Steillagen, nicht selten mit mehr als 50% Hangneigung. Auch wenn der Weinbau ein Handwerk ist, welches oft mit Schwerstarbeit verbunden ist, ist das Team vom Gut Hermannsberg mit viel Leidenschaft und Passion bei der Sache. An der Nahe bietet die Natur ideale Ausgangsbedingungen, perfektes Traubengut zu ernten. Mit extrem aufwändigen Laubarbeiten im Weinberg und der Verwendung von selbst erzeugtem Kompost werden die Weine im Einklang und mit viel Respekt vor der Natur hergestellt. Auch wenn große Weine zunächst im Weinberg entstehen, erhalten sie im Keller ihre letztendliche Form. Mit größtmöglicher Sorgfalt und Zurückhaltung wird das reife Lesegut schonend verarbeitet. Das Team aus Winzern und Kellermeistern möchte vor allem die Authentizität der Weine ins Glas bringen.

Riesling bildet die Spitze

Nicht nur der ehemalige Name, der noch unter dem heutigen Schriftzug von Gut Hermannsberg zu lesen ist, verrät, welch einem Erbe man hier verpflichtet ist - doch der Weinstil zeigt eine deutliche Wende: Vom leichten und schlanken Charakter abgewendet, zeigen sich die Gut Hermannsberg Weine nun ausgesprochen kraft- und gehaltvoll. Davon konnten auch der Weinkritiker Gault&Millau überzeugt werden, der dem Weingut von Jens Reidel prompt die vierte Traube verlieh – ein verdienter Aufstieg! In den Weinbergen, die bei der Gründung der Domäne noch unter Schwerstarbeit angelegt wurden, wächst seit der Umstellung größtenteils Riesling, ergänzt von einem kleinen Teil Weißburgunder. Die Weinauswahl wurde bewusst beschränkt und wird ganz klar von trockenen Weinen dominiert. Abgerundet wird das Sortiment von einem prickelnden Riesling Sekt Brut und einem Jubiläumsriesling, welcher auf das 111-jährige Gründungsjubiläum aufmerksam macht. Wir von Vicampo.de sind gespannt, ob es dem Gut Herrmannsberg gelingt, sich mit neuen Kollektionen noch weiter zu steigern und somit in die Königsklasse unter den Weingütern aufzusteigen – bei diesem Team steht dem eigentlich nichts im Weg! Gerne können Sie sich unserer Beobachtung anschließen und über Vicampo.de die einzigartigen Weine bestellen, die so mineralisch, gehaltvoll und präzise ausgearbeitet wurden.

"Unter der qualitätsfokussierten Leitung des bekennenden Riesling-Anhängers Karsten Peter bringen die Weine jedes Jahr noch mehr Virtuosität, Finesse und unverwechselbaren Charakter zum Vorschein.", Falstaff, 2016

Karsten Peter sieht sich als Winzer, nicht als Weinmacher

Der 1976 geborene junge Kellermeister ist ein echter „Pälzer Bub“, denn er stammt aus der kleinen Kur- und Kreisstadt Bad Dürkheim am Rande des Pfälzer Waldes. Den ersten Teil seiner Lehrjahre verbrachte er auch in der heimischen Pfalz, im Weingut Dr. Deinhard in Deidesheim. Doch noch während seiner Ausbildung verschlug es ihn ins Weingut G.A. Heinrich in Heilbronn, wo er sich inmitten des größten deutschen Rotwein-Anbaugebiets befand. Nach seiner abwechslungsreichen Lehre begann er eine Ausbildung zum Weintechniker im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach. Das an der Nahe gelegene Städtchen bietet eine Hochschule für Weinbau und Oenologie, an der Karsten Peter den Abschluss zum staatlich geprüften Weinbautechniker erlangte. Nachdem der frischgebackene Winzer und Kellermeister einige Jahre im elterlichen Betrieb Castel Peter arbeitete, sammelte er weitere Erfahrungen bei Schäfer-Fröhlich in Bockenau und im Schloss Westerhaus in Ingelheim. Seine Wanderjahre führten ihn auch ins Burgund und bis nach Neuseeland und Australien — und zu guter Letzt wieder zurück nach Deutschland.

Für ihn war von Kindheit an Berufung, was heute sein Glück ist

Seit dem 1. September 2009 ist Karsten Peter im Gut Hermannsberg tätig. Die beiden Inhaber Dr. Christine Dinse und Jens Reidel stellten ihn als Betriebsleiter ein, und holten mit ihm einen absoluten Glücksgriff. Die vorher gesammelten Erfahrungen des jungen „Qualitätsfanatikers“ verhalfen dem Gut Hermannsberg schnell in die Weltklasse unter den Weingütern aufzusteigen. „Mir ist sehr wichtig, dass unsere Weine die Geschichte ihrer Herkunft erzählen und diese Geschichte in all ihren Facetten wahrnehmbar ist.“ Mit dieser Philosophie gelingt es Karsten Peter zusammen mit seinem Team in Weinberg und Keller Rieslinge mit atemberaubender Spielart herzustellen. Gault&Millau ist von dem Können des Winzers überzeugt und kürte ihn 2013 zum „Aufsteiger des Jahres“. Auch der Eichelmann vergibt 4 von 5 möglichen Sternen. Ganz bewusst hat er sich in Zusammenarbeit mit den beiden Inhabern für den hauptsächlichen Anbau von Rieslingreben entschieden. „Das entspricht der Tradition von Gut Hermannsberg“ so antwortet der aufstrebende Betriebsleiter auf die Frage nach dem „Warum“. Die geografische Umgebung beweist ebenfalls eindrucksvoll warum die Riesling-Rebsorte die Spitze dort bildet, denn die umliegende Natur bietet ideale Ausgangsbedingungen, perfektes Traubengut zu ernten.

Der Traum vom eigenen Bauerngarten

Neben seiner Karriere im Gut Hermannsberg hat Karsten Peter selbstverständlich nicht nur Wein im Kopf. Zwar spielt die Liebe zum edlen Rebsaft auch privat eine große Rolle, dennoch verfolgt der junge Kellermeister auch andere Ziele. Zusammen mit seiner Frau hat er seit ein paar Jahren den großen Wunsch, bei sich zu Hause einen eigenen Bauerngarten anzulegen. So wie es früher fast jeder Hof hatte, mit bunten Sommerblumen zwischen Gemüse- und Kräuterbeeten und dicht behangenen Beerensträuchern. Bis jetzt hatte das Paar keine Zeit für dieses Projekt gefunden, da sie beide beruflich viel unterwegs sind. Doch das ist nicht sein einziger Traum, den er sich erfüllen will. „Ich möchte wieder einen Hund für die Jagd ausbilden, aber das hat noch Zeit und muss warten…“

Das nicht aufhörende, stets herausragende Presselob ist vielleicht einer der Gründe warum Karsten Peter auch mal seine privaten Bedürfnisse in den Hintergrund stellt.

"Mit dem 2012er Jahrgang positionierte sich das Gut unter den Spitzenweingütern der Nahe: Alle Weine in der stimmigen und starken Kollektion überzeugten voll und ganz.", Eichelmann, 2016

Noch nichts passendes dabei?

Verpassen Sie kein Angebot von Gut Hermannsberg!

Jetzt Weingut-News abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×