Sortieren nach
Ihre Auswahl:
    Steinwein Grauburgunder trocken 2016

    Winter Steinwein Grauburgunder trocken 2016

    Grauburgunder trocken Rheinhessen
    267  
    ×
    11 90 UVP
    -29%
    8 50 * 11,33 €/L (0.75 L)
    Grauer Burgunder vom Kalkmergel trocken 2016

    Goldschmidt Grauer Burgunder vom Kalkmergel trocken 2016

    Grauburgunder trocken Rheinhessen
    69  
    ×
    9 90 UVP
    -34%
    6 50 * 8,67 €/L (0.75 L)
    Steinwein Riesling trocken 2016

    Winter Steinwein Riesling trocken 2016

    Riesling trocken Rheinhessen
    422  
    ×

    11 90 * 15,87 €/L (0.75 L)

    Riesling 3 Gewanne trocken 2016

    Wittmann Riesling 3 Gewanne trocken 2016

    Riesling trocken Rheinhessen
    222  
    ×

    12 90 * 17,20 €/L (0.75 L)

    Riesling Kaiserpfalz trocken 2016

    Dautermann Riesling Kaiserpfalz trocken 2016

    Riesling trocken Rheinhessen
    318  
    ×

    10 50 * 14,00 €/L (0.75 L)

    Riesling vom Kalkfels trocken 2016

    Knewitz Riesling vom Kalkfels trocken 2016

    Riesling trocken Rheinhessen
    206  
    ×

    10 90 * 14,53 €/L (0.75 L)

    Grauer Burgunder Bohnerz trocken 2016

    Geil Grauer Burgunder Bohnerz trocken 2016

    Grauburgunder trocken Rheinhessen
    150  
    ×

    9 90 * 13,20 €/L (0.75 L)

    Weißer Burgunder trocken 2016

    Weinhaus Hauck Weißer Burgunder trocken 2016

    Weißburgunder trocken Rheinhessen
    171  
    ×

    9 90 * 13,20 €/L (0.75 L)

    GIRO Rosé trocken 2016

    Kühling-Gillot GIRO Rosé trocken 2016

    Rosé trocken Rheinhessen
    93  
    ×

    8 20 * 10,93 €/L (0.75 L)

Rheinhessenwein

Der Rheinhessenwein ist sicherlich das bekannteste Erzeugnis dieser Region. Folgt man der B9 von Mainz in Richtung Worms, kann man die einzigartige Kulturlandschaft bewundern, die seit mehr als zweitausend Jahren durch den Weinbau geprägt wird. Rheinhessen weist mehr als 26.000 Hektar Rebfläche auf und ist Deutschlands größter Exporteur in Sachen Wein. Der Rheinhessenwein profitiert vor Allem von den milden Temperaturen und dem allgemein trockenen Wetter. Etwa 25% der rheinhessischen Fläche ist mit Rebstöcken bepflanzt. Jährlich werden in Rheinhessen ca. 2,6 Mio. Hektoliter Wein gekeltert. Ein Dreiviertel aller Weine aus der Region sind Weißweine. Bevorzugt werden hier die Sorten Müller-Thurgau und Riesling. Letztere wird vor allem in der Gegend rund um Nackenheim, Nierstein und Oppenheim angebaut. Der Niersteiner Glöck, ein Teil der berühmten Großlage "Roter Hang", gilt als die älteste historisch belegte Weinlage.

Der Anbau des Rheinhessenwein lässt sich bis 20 v. Chr. zurückverfolgen. Die Hauptstadt der Region ist gleichzeitig auch die Hauptstadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz: Die schillernde Rheinmetropole Mainz ist ebenfalls für Ihren Weinbau bekannt. Die Römer pflanzten vor etwa 2.000 Jahren die ersten Rebstöcke auf dem heutigen Stadtgebiet an. Weinbau und Weinhandel sowie die Produkte der Mainzer Sektkellereien waren bis weit ins 19. Jahrhundert wichtige Industriezweige in Mainz. Dagegen lebt heute nur noch ein geringer Teil der Mainzer vom Wein. Die Rebfläche mit etwa 209 Hektar belegt gerade einmal 2% der gesamten Stadtfläche. Dennoch ist das Bild der Stadt Mainz weltweit untrennbar auch mit dem Weinbau verbunden.

Mainz und Rheinhessen sind seit 2008 Mitglied im weltweiten Wein-Netzwerk "Great Wine Capitals". Die Stadt und die Region erhoffen sich damit einen positiven Schub für das Image des Rheinhessenweins, aber auch für die touristischen Attraktionen in der Region, die stark mit dem Weinbau verwoben sind.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×