Taboola Tracking Pixel
Grauburgunder „Anno 1136“ trocken 2016 von Kloster Eberbach
VDP.Gutswein
91
VP

Kloster Eberbach Grauburgunder „Anno 1136“ trocken 2016

181  
×

12 90 * 17,20 €/L (0.75 L)

ausverkauft

Navigation

×
181 Bewertungen Arrow
91
Preis-Genuss-Punkte

Expertenmeinungen

91

Preis-Genuss-Punkte

(m) meint:

Kloster Eberbach erzeugt nicht nur im Rheingau, sondern auch an der Hessischen Bergstraße hochwertige Gewächse. Dieser Grauburgunder, der hellgelb im Glas leuchtet, punktet mit seiner Typizität, Kraft und Substanz: im Duft reife gelbe Früchte, Kräuter, Nüsse und etwas Blüten, am Gaumen gelbfruchtige und nussige Aromen, lebendige Säure, zarter Schmelz, erdig-mineralische Anklänge und kräftiger Abgang. Ein Wein zum Essen, der aber auch solo genossen große Freude bereitet. Er bekommt von mir 91 Preis-Genuss-Punkte.

Über Carsten Stammen — In unserer Redaktion bin ich für die qualitative Bewertung und fachkundige Beschreibung der Weine in unserem Portfolio zuständig. Bevor ich Ende 2014 nach Mainz kam, war ich rund vier Jahre beim Weinnetzwerk Wein-Plus tätig, wo ich als Redaktionsmanager und Verkoster für das Online-Magazin und den Weinführer geschrieben habe. Meine Weinleidenschaft begann Anfang der 1990er Jahre mit einer gastronomischen Ausbildung, die mich an das Thema heranführte. Danach studierte ich zunächst Tourismusbetriebswirtschaft und arbeitete gut zwölf Jahre in den Bereichen Kommunikation und Weiterbildung. Parallel bildete ich mich nebenberuflich in Weinfachkunde und Sensorik fort und begann mit der professionellen Weinbeurteilung, um daraufhin das Verkosten und Schreiben über Wein zu meinem Hauptberuf zu machen.

Kundenbewertungen 181

(m) meint am 15.01.2018:

Bestätigter Kauf
Ca
×
Carsten (m)

Sehr schöner Grauburgunder mit gelben Früchten der Lust auf mehr macht.

(w) meint am 13.02.2018:

Bestätigter Kauf
Ju
×
Julia (w)

Eins A!

Schöner, sauberer Grauburgunder, passt sehr gut zu Pasta und hellem Fleisch

(m) meint am 21.01.2018:

Bestätigter Kauf
Th
×
Thomas (m)

Nicht typisch Grauburgunder, keine klare Linie.

(w) meint am 07.02.2018:

Bestätigter Kauf
Da
×
Daniela (w)

3.5 Herzen

(m) meint am 07.02.2018:

Bestätigter Kauf
Di
×
Dirk (m)

Die "Holznote" ist nicht mein Geschmack.

(m) meint am 30.04.2018:

Bestätigter Kauf
To
×
Torsten (m)

Flach und wässrig, überhaupt nicht mein Geschmack

(m) meint am 19.05.2018:

Bestätigter Kauf
Lu
×
Lu (m)

Hat uns allen nicht geschmeckt

(w) meint am 27.09.2018:

Bestätigter Kauf
Do
×
Doris (w)

Berühmt und gelobt : erwartungsvoll bestellt...probiert und enttäuscht!! Tage, Wochen später : der Wein ist und wird nicht meiner...schade!!!

(m) meint am 23.11.2018:

Bestätigter Kauf
Ho
×
Horst Feikes (m)

Sehr angenehm und wohlschmeckend

(m) meint am 04.01.2019:

Bestätigter Kauf
We
×
Werner (m)

Außergewöhnlicher Grauburgunder

Fällt durch ausgeglichene Aromenmischung und kraftvollen Geschmack im Sortiment guter Grauburgunder besonders auf

Über Grauburgunder „Anno 1136“ trocken 2016

Kloster Eberbach hat seinen Hauptsitz in einer ehemaligen Zisterzienserabtei im Rheingau, verfügt aber über 200 Hektar Rebfläche in verschiedenen Anbaugebieten. Das geschichtsträchtige VDP-Gründungsmitglied kann auf über 1000 Jahre Weinbauerfahrung zurückgreifen. Dieses erprobte Fachwissen bescherte Kloster Eberbach Empfehlungen von Eichelmann sowie Falstaff und kam auch dem Grauburgunder „Anno 1136“ zugute: Hellgelb steht er im Glas und verströmt dabei einen verführerischen Duft nach gelben Früchten, Kräutern, Nüssen und etwas Blüten. So sortentypisch, wie er im Bouquet anmutet, präsentiert er sich auch am Gaumen: Zunächst entfaltet er dort ebenfalls Aromen von Gelbfrucht und Nuss, die von lebendiger Säure und erdiger Mineralität ideal eingefasst werden. Dieses Zusammenspiel breitet sich mit einem herrlich zarten Schmelz im Mund aus, bevor es in einen kräftigen Abgang mündet. Die Trauben für dieses Beispiel hoher Grauburgunder-Kunst stammen von der hessischen Domäne Bergstraße, die die Eberbach-Winzer bewirtschaften. Hier profitieren die Reben von einem milden Klima und einer Vielfalt an Bodentypen, was in Kombination mit den Fachkenntnissen der Winzer für besonders ausgefeilte Weine sorgt. Das beste Beispiel hierfür ist der Grauburgunder „Anno 1136“!

Steckbrief
Artikelnummer DE-8259
Land Deutschland
Weinart Weißwein
Region Hessische Bergstraße
Rebsorte Grauburgunder
Wein-Prädikat QbA
VDP-Klassifikation VDP.Gutswein
Jahrgang 2016
Geschmack trocken
Winzertyp Winzer von Weltruf
Inhalt 0.75 L
Alkoholgehalt 13.00 % vol
Säure 4.20 g/l
Restsüße 1.40 g/l
Trinktemperatur 8-10°C
Enthält Sulfite
Erzeugerabfüllung, Abfüller: Hessische Staatsweingüter GmbH Kloster Eberbach, DE-65346 Eltville

Der Winzer: Kathrin Puff

Seit April 2018 ist Kathrin Puff Chef-Önologin im altehrwürdigen Kloster Eberbach. Mit einem Doppeldiplom für Weinbau und Önologie in Geisenheim und Udine und vielen Jahren Auslandserfahrung in Neuseeland, Italien und Thailand ist die 39-Jährige bestens vorbereitet für diese Herausforderung. Als Kellermeisterin des größten Weinguts Deutschlands trägt sie eine große Verantwortung, die sie mit Bravour meistert. Wein auf hohem Niveau in all seinen Facetten herzustellen ist dabei immer ihr großes Ziel. Die vielfältigen Lagen des Staatsweinguts kennenzulernen und das Beste aus ihnen herauszuholen, dabei modernen Wein zu erzeugen, hat sie zu ihrer neuen Aufgabe gemacht. Kathrin Puff ist sich der langen Geschichte des Weinguts bewusst und trägt diese mit, weiß sich jedoch auch dem dynamischen Weinmarkt anzupassen und von Entwicklungen zu lernen.

  • „Eine sehr gute Kollektion! [...] Die Unterschiede der verschiedenen Terroirs sind gut herausgearbeitet.” – Gault&Millau, 2017
  • „Besonders gut gefallen uns der frische trockene Riesling aus dem Steinberg und der würzige, saftige Baiken, das Große Gewächs aus dem Marcobrunn ist der fülligste und konzentrierteste Wein unter den trockenen Rieslingen.” – Eichelmann, 2019
Kathrin Puff Image of the winemaker
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×