Hochheimer Domdechaney Riesling trocken Goldkapsel 2013 von Domdechant Werner
92
VP
92
PP

Domdechant Werner Hochheimer Domdechaney Riesling trocken Goldkapsel 2013

5  
×

17 50 * 23,33 €/L (0.75 L)

ausverkauft

Navigation

×
5 Bewertungen Arrow
92
Preis-Genuss-Punkte

Expertenmeinungen

91

Punkte

(m) meint:

Powerful and rich-tasting, with tight, precise flavors of Gala apple, ripe citrus and gooseberry, filled with slate and white pepper notes. Vibrant acidity shows on the finish. Drink now through 2018. 250 cases made.

Über Wine Spectator — Das amerikanische Magazin Wine Spectator wird neben Robert Parkers Wine Advocate als die weltweit einflussreichste Publikation für Weinbewertungen gehandelt. Zahlreiche namhafte Weinjournalisten schreiben für die in jährlich 15 Ausgaben erscheinende Zeitschrift. Besondere Beachtung wird der Liste der "Top 100 Wines"geschenkt, die jedes Jahr die einhundert herausragendsten Tropfen der Weinwelt kürt.

94

Preis-Genuss-Punkte

(m) meint:

Ein sehr komplexer, eigenständiger, beeindruckender, eventuell noch einen Tick zu junger Spitzenriesling ist der Hochheimer Domdechaney Goldkapsel Riesling trocken. Blumig, würzig, kompakt. Muskulös! Das maskuline Abbild des weichen und traditionell femininen Kirchenstücks. Hier kommen Fans der Maischestandzeit, die einen Hauch Tannin und noch mehr Körper und Festigkeit in den Wein bringt, voll auf ihre Kosten. Fast wie einen Rotwein kann man ihn behandeln - Gourmets freuen sich schon jetzt über neue Dimensionen des food pairing. Wird während 5 Jahren Reifezeit noch zulegen, und ist schon jetzt eine beeindruckende Erscheinung. 94 Preis-Genuss-Punkte. Groß und gar nicht mal so teuer - Mini GG halt.

Über Thommy Witteck — In Berlin aufgewachsen und dort zunächst als Autor und Regisseur tätig merkte ich 2003, dass Wein meine Leidenschaft ist. Als baldiger Leiter einer renommierten Berliner Weinhandlung durfte ich meinen Gaumen schulen und arbeitete nebenher überregional für einen großen norddeutschen Weinkontor. Nach dem Studium der Internationalen Weinwirtschaft in der bekannten deutschen Weinhochschule Geisenheim wagte ich schließlich den Weg in die deutsche Weinhauptstadt Mainz: Seit Bestehen von Vicampo vergeht kein Tag, an dem ich mich nicht intensiv damit beschäftige, die besten Weine für unsere Kunden auszuwählen. Als Verkostungsleiter stehe ich für die lückenlose Qualität unserer Weinauswahl.

92

Punkte

(m)

Piquant and quite intense in its fruitiness the 2013 Hochheimer Domdechaney Riesling trocken Gold Capsule (formerly Spätlese trocken) is less mineral than the dry Kirchenstück but shows a great finesse and elegance and juiciness as well as power, appetizing minerality. Firm and powerful on the palate this is a really expressive and persistent wine, a super second cru if you so will. The bottle Dr. Michel poured me from was open for 10 days but still in top form, so I did not ask for a new one.

Über Robert Parker — Robert Parker ist der Kritikerpapst unter den Weinbewertern – sein weltweiter Einfluss ist unbestritten. Der amerikanische Weinjournalist ist Begründer des bekannten "Wine Advocate" und bewertet mit einem 100-Punkte-System. Sein Bewertungsschema hat die Weinbranche nachhaltig geprägt und wird mittlerweile international angewandt.

Kundenbewertungen 5

(m) meint am 27.10.2015:

Bestätigter Kauf
Pe
×
Peter (m)

Paraderiesling aus Hochheim

Dieser Riesling macht einfach Freude: Mit verhaltener Säure entfaltet er auf der die sortentypischen Aromen und belohnt mit einem angenehmen Abgang. Der Jahrgang 2012 weiß dazu noch einmal mehr zu überzeugen.

(m) am 12.10.2015:

Bestätigter Kauf

(w) am 16.03.2016:

Bestätigter Kauf

(m) am 28.12.2016:

Bestätigter Kauf

(m) am 25.02.2017:

Bestätigter Kauf

Über Hochheimer Domdechaney Riesling trocken Goldkapsel 2013

Die Trauben für den Hochheimer Domdechaney Riesling trocken dürfen langsam reifen, bis spät im Oktober und manchmal sogar bis in den November. Durch die lange Reifung ergeben die überreifen Beeren unvergleichliche edelsüße Auslesen und Beerenauslesen. Mit seiner kraftvollen Mineralität gleicht der Riesling aus der Domdechaney oft einer mächtigen und beherrschenden Persönlichkeit und wirkt sehr männlich. Der Hochheimer Domdechaney Riesling trocken überzeugt durch seine Nachhaltigkeit und je mehr Zeit vergeht, desto mehr seiner Aromen gibt er Preis, besticht also auch durch sein hohes Alterungspotenzial. Der Hochheimer Domdechaney Riesling trocken stammt aus der Hochheimer Domdechaney, welche zu Füßen des Hochheimer Wahrzeichens liegt: der weit über das Land blickenden barocken Hochheimer Kirche St. Peter und Paul und unmittelbar unter dem Barockschlößchen, welches die ehemalige Sommerresidenz des Mainzer Domkapitels war und heute ein Teil des Weinguts Domdechant Werner darstellt. Die Domdechaney gehört neben Kirchenstück, Hölle, Stein, Stielweg und Reichestal zu einer der Einzellagen des Weinguts, die allesamt zu den Rheingauer Spitzenlagen zählen. Der Boden in der Domdechaney besteht aus schwerem Tonmergel mit viel Kalk und Mineralstoffen und kann auch in trockenen Jahren und bei starken Hitzeperioden ausgezeichnet Wasser und Nährstoffe speichern.

Steckbrief
Artikelnummer DE-1253-05
Land Deutschland
Weinart Weißwein
Region Rheingau
Rebsorte Riesling
Wein-Prädikat QbA
Jahrgang 2013
Geschmack trocken
Winzertyp Traditionsbetrieb
Inhalt 0.75 L
Alkoholgehalt 13.00%
Enthält Sulfite
Gutsabfüllung, Abfüller: Domdechant Werner'sches Weingut, Rathausstraße 30, 65234 Hochheim

Der Winzer: Dr. Franz Werner Michel

Die Geschichte des Weinguts Domdechant Werner und die damit verbundene Liebe zum Riesling beginnt bereits im Jahr 1780 und wurde nun schon in die achte Generation weitergegeben. Heute leitet Dr. Franz Werner Michel, ein promovierter Betriebswirt, das Familienunternehmen und vinifiziert mit Leidenschaft echte Spitzenweine.

  • „Die Lagenunterschiede werden immer besser herausgearbeitet, auch die Süßweine haben an Präzision gewonnen.“ – Eichelmann, 2016
  • „Das hat uns gut gefallen! Die Fülle, ja Überfülle des Jahrgangs, die gerade Hochheimer Winzer vor Herausforderungen stellte, konnte hier exzellent gemeistert werden.“ – Gault&Millau, 2017
Dr. Franz Werner Michel
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×