Taboola Tracking Pixel
Riesling Schilfsandstein trocken 2017 von Graf Neipperg
VDP.Gutswein
95
VP

Graf Neipperg Riesling Schilfsandstein trocken 2017

345  
×
-37%

12 50 UVP

7 90 * 10,53 €/L (0.75 L)

ausverkauft

Navigation

×
345 Bewertungen Arrow
95
Preis-Genuss-Punkte

Expertenmeinungen

95

Preis-Genuss-Punkte

(m) meint:

Sehr gelungen, animierend und nachhaltig präsentiert sich dieser edle Terroir-Riesling – eindeutig der beste Jahrgang bisher! Hellgelb mit leicht grünlichen Reflexen funkelt er im Glas und entfaltet seinen verführerischen Duft nach Pfirsichen, Zitrusfrüchten und Äpfeln mit exotischen und floralen Anklängen. Am Gaumen präsentiert sich der ‘Schilfsandstein’ wunderbar saftig, geradlinig und spritzig mit Zitrus-, Apfel- und Aprikosenaromen, lebendiger Säure und einem mineralischen, harmonischen, langen Abgang. Solo getrunken ein stilvoller, unwiderstehlicher Genuss und auch zum Essen sehr vielseitig einsetzbar – mühelos zu einem kompletten Menü. Ich gebe 95 Preis-Genuss-Punkte.

Über Carsten Stammen — In unserer Redaktion bin ich für die qualitative Bewertung und fachkundige Beschreibung der Weine in unserem Portfolio zuständig. Bevor ich Ende 2014 nach Mainz kam, war ich rund vier Jahre beim Weinnetzwerk Wein-Plus tätig, wo ich als Redaktionsmanager und Verkoster für das Online-Magazin und den Weinführer geschrieben habe. Meine Weinleidenschaft begann Anfang der 1990er Jahre mit einer gastronomischen Ausbildung, die mich an das Thema heranführte. Danach studierte ich zunächst Tourismusbetriebswirtschaft und arbeitete gut zwölf Jahre in den Bereichen Kommunikation und Weiterbildung. Parallel bildete ich mich nebenberuflich in Weinfachkunde und Sensorik fort und begann mit der professionellen Weinbeurteilung, um daraufhin das Verkosten und Schreiben über Wein zu meinem Hauptberuf zu machen.

Kundenbewertungen 345

(m) meint am 10.08.2018:

Bestätigter Kauf
Ma
×
Martin (m)

Ohne echte Höhen und Tiefen, daher fällt die Bewertung sehr schwer. Für den Preis hätte ich definitiv mehr erwartet. Der Jahrgang 2016 war da bedeutend besser, leider zu schnell ausverkauft.

(m) meint am 29.06.2018:

Bestätigter Kauf
Gu
×
Gunter (m)

Sehr gut, wird aber nicht mein Liebling.

Hellgelb, angenehmer Geruch, Wenig Säurebetont. Etwas spritzig. Sehr gut, wird aber nicht mein Liebling.

(m) meint am 02.07.2018:

Bestätigter Kauf
×
Ricardo Vidal (m)

Screw top. VDP denomination - German top wines quality. It has a green color on the eye, some minerality on the eye, probably fermented a bit on the bottle. Fruity nose, with dominant green acid apples, some citrus. Also some mineral on the palate, very high acidity, rather dry, stone fruits - special for apricot, some lime and lemon peel, ripe pear, some soft ginger. This is a refreshing wine, not too easy to drink because of the strong citrus notes, good and fast aftertaste. http://vivino.com/users/ricardovidal

(m) meint am 11.07.2018:

Bestätigter Kauf
Be
×
Bernd (m)

Top Riesling

Vollmundig,schöne Säure und ein unendlicher Abgang - sehr schön

(m) meint am 18.08.2018:

Bestätigter Kauf
Ma
×
Manfred (m)

bestätigter Kauf

toller Riesling mit fruchtigem Geschmack und ein Aroma von Zitrusfrüchten; klare Farbe im Glas

(m) meint am 28.08.2018:

Bestätigter Kauf
To
×
Tobias (m)

Angenehme Säure, ging anfangs aber nicht so die gut die Kehle runter. Hat mir nach zwei Tagen offener Flasche deutlich besser geschmeckt.

(m) meint am 23.10.2018:

Bestätigter Kauf
Lu
×
Lutz (m)

Sehr schmackhafter und ausgeglichener Riesling

(m) meint am 17.11.2018:

Bestätigter Kauf
St
×
Stefan (m)

Toll zitrus fruchtig mineralisch. Kein bäh. Ziemlich leicht, dafür aber sogar Abgang. Für C ok.

(m) meint am 22.11.2018:

Bestätigter Kauf
Fr
×
Frank (m)

Guter Riesling

(m) meint am 03.12.2018:

Bestätigter Kauf
Pe
×
Peter (m)

Trocken, genau mein Geschmack

Über Riesling Schilfsandstein trocken 2017

Weingut Graf Neipperg aus Württemberg lässt Gault&Millau Lobeshymnen anstimmen: „Souverän“ und „nobel“ nennt Deutschlands wichtigster Weinführer den geschichtsträchtigen VDP-Betrieb mit Wurzeln im 13. Jahrhundert. Diese Qualitäten beschreiben auch den Riesling Schilfsandstein besonders treffend: Sein verführerischer Duft nach Pfirsichen, Zitrusfrüchten und Äpfeln, der von exotischen und floralen Anklängen untermalt wird, kündigt dem Gaumen einen belebenden Trinkgenuss an. Dort angekommen, löst der edle Terroir-Wein dieses Versprechen auf köstliche Art und Weise ein: Mit einer saftigen Zitrus-, Aprikosen- und Apfelfrucht umspielt er die Zunge – eine wunderbar animierende Liaison! Besonders erfrischend wird das Trinkerlebnis dank der lebendigen Säure, die der hochwertige ‚Schilfsandstein‘ ebenfalls zu bieten hat. In einem harmonischen Abgang mit raffinierten mineralischen Tönen und langem Nachhall klingt die Sinnenfreude ideal aus. Die beflügelnde Kreation ist das beste Beispiel dafür, dass Gault&Millau Graf Neipperg verdient mit hervorragenden 4 von 5 Trauben ehrt: Beim ‚Schilfsandstein‘ bleiben einfach keine Riesling-Wünsche offen! Auch Vinum empfiehlt die Neipperg-Weine mit 4 Sternen, der Feinschmecker zeichnet das württembergische Gut mit 3,5 „F“ aus.

Steckbrief
Artikelnummer AW-DE-8399
Land Deutschland
Weinart Weißwein
Region Württemberg
Rebsorte Riesling
Wein-Prädikat QbA
VDP-Klassifikation VDP.Gutswein
Jahrgang 2017
Geschmack trocken
Winzertyp Traditionsbetrieb
Inhalt 0.75 L
Alkoholgehalt 12.00 % vol
Säure 7.60 g/l
Restsüße 6.80 g/l
Trinktemperatur 8-10°C
Enthält Sulfite
Gutsabfüllung, Abfüller: Weingut Graf Neipperg, Schloßstr. 12, DE-74193 Schwaigern

Der Winzer: Karl Eugen Erbgraf zu Neipperg

„Souverän“, „nobel“, „selbstbewusst“ – mit diesen Prädikaten lobt der international renommierte Weinführer Gault&Millau (2017) das Weingut Graf Neipperg. Die Wurzeln des geschichtsträchtigen Weinguts liegen im 13. Jahrhundert. Gegenwärtig leitet Karl Eugen Erbgraf zu Neipperg den Betrieb mit vollem Einsatz und lässt somit die lang gehegte Tradition aufleben. Unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, richtet er sein Engagement auf den naturnahen und nachhaltigen Weinbau. Dabei glänzt das Weingut Graf Neipperg nicht nur mit württembergischen Klassikern, sondern überzeugt ebenso mit dem An- und Ausbau internationaler Rebsorten.

  • „Die Grafen Neipperg gehören zum deutschen Hochadel. [...] Wenn man die großen Rotweine [...] genießt, beeindruckt immer wieder der so feine, gekonnte Barrique-Einsatz.“ – Gault&Millau, 2019
  • „Klassisch, klassischer, Neipperg [...], unter dem Siegel der stilistischen Perfektion vereinen sich Handwerk und Noblesse.“ – Falstaff Wein Guide, 2017
Karl Eugen Erbgraf zu Neipperg Image of the winemaker
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×