Weingut Van Volxem

  • Lieferung direkt vom Winzer
  • Ab 12 Flaschen versandkostenfrei
  • Direkt-Versand garantiert große Auswahl, günstige Preise & echte Winzer-Qualität

Roman Niewodniczanski

Roman Niewodniczanskis gesamte Familie hat sich seit sieben Generationen dem Bier verschrieben: Seine Brüder sind heute Geschäftsführer der Bitburger Braugruppe. Der Winzer schlug zunächst eine Laufbahn als Unternehmensberater ein, die ihn aber nicht erfüllte. Als der Nachfahre der Bitburger-Dynastie dann 1999 das Weingut an der Mosel übernahm, kam es zum fulminanten Comeback der Van Volxem-Weine. Auch Weinführer Gault&Millau (2017) lobt die Arbeit von Niewodniczanski: "Dass Van Volxem eine Renaissance erlebt und seit 2007 VDP-Mitglied ist, verdankt es dem Engagement Roman Niewodniczanskis [...]."

Roman Niewodniczanski
Van Volxem Saar Riesling 2014

Van Volxem Saar Riesling 2014

Riesling trocken Mosel
292  
×

Ein sensationeller Saar-Riesling mit Frucht, Frische und Substanz. Dazu kommt eine angenehme Säure und Mineralik vom Schieferboden.

11 90 * 15,87 €/L (0.75 L)

Mehr erfahren

Weine von Van Volxem

Sortieren nach
Saar Riesling 2014

Van Volxem Saar Riesling 2014

Riesling trocken Mosel
292  
×

11 90 * 15,87 €/L (0.75 L)

Saar Riesling trocken 2015

Van Volxem Saar Riesling trocken 2015

Riesling trocken Mosel
188  
×

12 60 * 16,80 €/L (0.75 L)

Rotschiefer Riesling Kabinett 2015

Van Volxem Rotschiefer Riesling Kabinett 2015

Riesling feinherb Mosel
24  
×

12 60 * 16,80 €/L (0.75 L)

Wiltinger Riesling trocken 2015

Van Volxem Wiltinger Riesling trocken 2015

Riesling trocken Mosel
7  
×

13 90 * 18,53 €/L (0.75 L)

Volz Riesling 2014

Van Volxem Volz Riesling 2014

Riesling halbtrocken Mosel
1  
×

28 00 * 37,33 €/L (0.75 L)

Altenberg Alte Reben Riesling 2015

Van Volxem Altenberg Alte Reben Riesling 2015

Riesling Mosel Deutschland
2  
×

38 00 * 50,67 €/L (0.75 L)

Schiefer Riesling Fuder 3 trocken 2015

Van Volxem Schiefer Riesling Fuder 3 trocken 2015

Riesling trocken Mosel
308  
×
Ausverkauft

12 90 * 17,20 €/L (0.75 L)

Weingut Van Volxem

Weingut Van Volxem • Wein kaufen

Vom BWL-Student zum Vollblutwinzer an der Saar

Willkommen an der Saar bei Van Volxem, einem geschichtsträchtigen Hof, der bereits 1743 als Klosterweingut des Luxemburger Jesuitenkollegs erbaut wurde. Errichtet wurde das sakrale Gebäude auf den Fundamenten einer römischen Hofanlage. Im Zuge der Säkularisation folgten vier Generationen der aus Brüssel emigrierten Familie Van Volxem, bevor 1993 Peter Jordan das Weingut unter der Bezeichnung Jordan und Jordan führte. Als der Nachfahre der Bitburger-Dynastie Roman Niewodniczanski 1999 den Betrieb übernahm, kam es zum erfolgreichen Comeback der Van Volxem-Weine. Ein Bierbrauer als Rebenflüsterer? Etwas Besseres hätte an der Saar nicht passieren können! Zuvor studierte der Quereinsteiger Wirtschaftsgeologie und Betriebswirtschaftslehre in Trier. Bereits bei seiner Diplomarbeit setzte Roman sich aber mit dem edlen Rebsaft auseinander, denn er schrieb über die Erfolgsstrategien des Anbaugebiets Mosel im Vergleich zu anderen Anbaugebieten. Die Übernahme des Weinguts Van Volxem im Jahr 2000 brachte frischen Wind an die Saar und an das Anbaugebiet Mosel. Das Anwesen des Weinguts vereinigte alles, was sich der Jungwinzer nur wünschte: Dramatisch steile Hänge, skelettreiche Schieferböden und eine Weinbaugemeinde mit hoher Anzahl unterschiedlicher Terroirs.

Roman Niewodniczanski und seine neue Philosophie

Investitionen in Weinberge und zusätzliche Parzellen, in Gebäude und im Keller wurden nach der Übernahme getätigt. Die Weichen stehen auf Erfolg, auch in den Expositionen, die durch die Bank weg erstklassig sind: Wiltinger Gottesfuß, Kupp und Braunfels, Scharzhofberger und Kanzemer Altenberg gehören zur ersten Riege. Die gut 20 Hektar Steillagen hat das Weingut fast ausschließlich mit Riesling bepflanzt. Das hat auch seinen guten Grund, denn die Saar-Region war vor vielen Jahren weltbekannt für ihre Spitzen-Rieslinge. Um zu diesem Ruf zurück zu gelangen, hat der Winzer eine eigene Philosophie für sein Weingut entwickelt. Dort arbeitet man mit niedrigen Erträgen, gelesen wird frühestens Ende Oktober und dann bis in den Dezember hinein. Nach der schonenden Presse erfolgt die Vergärung im Keller mit weinbergseigenen Hefen langsam und im traditionellen Fuder. Das Ziel sind lagentypische beziehungsweise lagengeprägte Weine. Die Reben sind im Durchschnitt 40 Jahre alt, es geht aber auch älter: Im Wiltinger Gottesfuß weisen die Rebstöcke ein stolzes Alter von 120 Jahren auf.

Die Saar neu entdecken

Das Weingut Van Volxem hat sich innerhalb weniger Jahre zum größten Betrieb an der Saar und einem der größten an der Mosel gemausert und Weine wie der Van Volxem Schiefer Riesling oder der Van Volxem Saar Riesling erfreuen sich seit Jahren steigender Beliebtheit. Die Weine sind präzise und nachhaltig; insgesamt ist die aktuelle Kollektion eine gelungene, starke Interpretation des Anbaugebiets. Mit seiner Weinbauphilosophie will der Winzer nach eigenen Worten keinen neuen Weinstil hervorbringen, sondern eher versuchen, auf traditionelle Weise das Beste aus dem Rebberg zu holen. Für dieses Bestreben bietet die Natur beste Voraussetzungen, denn die Saar-Region gehört zu den kühlsten Weinbauregionen Deutschlands, was eine extrem lange Reifezeit der Trauben mit sich bringt. Dadurch können sich im Riesling sehr intensive Aromastoffe bilden, die dem von Schiefer geprägten Wein eine elegante und würzige Frische verleihen. Der Weinführer Eichelmann adelt Roman Niewodniczanskis Arbeit mit 4 von 5 möglichen Sternen, Wein-Plus beschreibt das Weingut Van Volxem Jahr für Jahr als "Erzeuger von Weltklasse". Auch der Weinkritiker Gault&Millau ist begeistert und verleiht dem Weingut Van Volxem kontinuierlich drei Trauben. Wir von Vicampo bieten Ihnen die fabelhaften Erzeugnisse von Van Volxem zum günstigen Preis an. Lassen Sie sich wie wir begeistern von Riesling und Weißburgunder, von edelsüßen und trockenen Weinen und nicht zuletzt vom Saar-Terroir.

„Den Rang, den Saar-Weine vor dem ersten Weltkrieg wie selbstverständlich weltweit einnahmen, möchte [Roman Niewodniczanski] für seine Weine wieder erreichen." – Gault&Millau, 2017

Der Rebenflüsterer von der Saar

Roman Niewodniczanski ist nicht nur Winzer, sondern auch Künstler. Seine Werke sind die Weine, die er mit viel Herzblut produziert. Roman Niewodniczanski ist alles, aber nicht gewöhnlich. Weder seine Familie, noch seine Art der Weinherstellung. Betritt er einen Raum, dann ist er sich aller Blicke sicher. Das liegt zum einen an seiner außergewöhnlichen Körpergröße, aber auch an seiner Aura. Roman Niewodniczanski wollte sich stets selbst verwirklichen. Über ihm lag der Schatten seiner berühmten Vorfahren. Erst der Weinbau schenkte ihm die Freiheit, sich von ihnen abzugrenzen und etwas Eigenes zu erschaffen. „Wenn ich nicht Winzer geworden wäre, dann wäre ich heute unglücklich.“, sagt der studierte Wirtschaftsgeograf selbst. „Denn Winzer sein ist für mich der großartigste Beruf und meine Erfüllung. Ich habe mir damit einen Lebenstraum erfüllt.“

Große Fußstapfen

Das erste Mal, dass Roman Niewodniczanski von Wein beeindruckt wurde, war bei seinem Großvater Theobald Simon. Er sieht sie noch vor sich, die Flasche 1971 Goldkapsel Auslese von Egon Müller, in den Händen seines Großvaters. Dieser war niemand geringeres als der Gründer der Bitburger-Brauerei und der Erfinder des Slogans „Bitte ein Bit“. Er vererbte Roman Niewodniczanski seine Liebe zum Wein. „Als Winzer, der überaus ehrgeizig ist, möchte ich einen der besten Weine der Welt erzeugen“, sagt Roman und verbindet somit die Begriffe Zukunft und Leben miteinander. Auf dem 42 Hektar großen Weingut werden die Trauben sehr spät gelesen – zum Teil bis in den Dezember – und es wird mit niedrigen Erträgen gearbeitet. Die Vergärung erfolgt langsam mit weinbergseigenen Hefen, die Traubenpressung wird schonend ausgeführt. Zu 96 Prozent wird Riesling angebaut, Weißburgunder wächst auf vier Prozent der Flächen. Roman setzt seine Ideen stets in die Realität um. Sowohl Weinfachmännern, als auch Weinanfängern sollen seine Produkte gefallen. Falstaff zeichnete Roman Niewodniczanski 2012 zum Winzer des Jahres aus und nennt ihn den „weißen Ritter von der Saar“.

Der innere Indian Summer

„Wenn ein Van Volxem-Wein getrunken wird, dann soll der Kunde einen inneren Kinofilm sehen, der einen wahnsinnig tollen Herbst in allen Farben zeigt. Jeder Wein erzählt seine Geschichte, die von mühsamer Arbeit in dramatischen Schieferlagen handelt“, erzählt der lebhafte Winzer. Die Weine von Van Volxem haben eine reife Säurestruktur und einen geringen Alkoholgehalt. Der Winzer fokussiert sich auf geschmacklich trockene Weine, die außerordentlich harmonisch, finessenreich und filigran sind. Dies beweisen der Schiefer Riesling oder auch der Rotschiefer Riesling auf beeindruckende Art und Weise. „Unsere Weine sollen flüssiges Glück darstellen und ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Wir wollen Weine erzeugen, die Lebensqualität und Freude hervorrufen“, sagt Roman Niewodniczanski. Seine Vorstellungs- und Umsetzungskraft sind noch lange nicht ausgeschöpft. Roman plant eine neue Manufaktur. Hier sieht er sich in ferner Zukunft sitzen, mit Blick auf die einhundert Jahre alten Eichenfässer und seinen drei Kindern beim Spielen zuschauend. Er wünscht sich, dass Van Volxem dann eines der führenden deutschen Weingüter ist, dem die Menschen vertrauen. „Denn Wein steht für Vertrauen“, sagt er.

„Van Volxem-Weine sind Handarbeit, Präzisionsarbeiten wie eine Leica, wie eine Glashütten-Uhr... Große Weine mit eigenem Charakter, der launischen Natur abgerungen." – Stern, 16/2005

Noch nichts passendes dabei?

Verpassen Sie kein Angebot vom Weingut Van Volxem!

Jetzt Weingut-News abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×