Weingut Heymann-Löwenstein

  • Lieferung direkt vom Winzer
  • Ab 12 Flaschen versandkostenfrei
  • Direkt-Versand garantiert große Auswahl, günstige Preise & echte Winzer-Qualität

Reinhard Löwenstein

Eine Kurzbeschreibung ist kaum möglich. Reinhard Löwenstein ist Wein-Pionier, Buchautor und „Schieferflüsterer" mit einem guten Schuss Selbstironie. Darauf, dass er der einzige Spitzenwinzer sei, der in der linken 68er-Postille „Konkret“ Anzeigen schalte, entgegnet er schelmisch: „Jaja, ich bin so einer.“ "Terroir: Plädoyer für eine neue Weinkultur" heißt das Buch, Reinhard Löwenstein der Autor - eine flammende Rede für das Ursprüngliche, Natürliche im Weinbau als Antithese zur "Cocacolaisierung" der Weinwelt. Das überzeugt auch die Fachpresse: "Reinhard Löwenstein ist einer der profiliertesten Winzer der Mosel. Wohl nicht viele aus seiner Branche haben das Thema Terroir so intensiv ergründet wie er" (Eichelmann, 2014).

Reinhard  Löwenstein
Heymann-Löwenstein Fantasie der Schieferterrassen Sekt

Heymann-Löwenstein Fantasie der Schieferterrassen Sekt

Riesling brut Mosel
5  
×

Dieser Schaumwein ist ungewöhnlich - ungewöhnlich gut! Er stellt sozusagen eine ganz eigene Kategorie Wein dar. Hier ist alles Gold, was glänzt.

22 00 * 29,33 €/L (0.75 L)

Mehr erfahren

Weine von Heymann-Löwenstein

Sortieren nach
Blanc de Noirs Sekt

Heymann-Löwenstein Blanc de Noirs Sekt

Spätburgunder brut Mosel
1  
×

22 00 * 29,33 €/L (0.75 L)

Weingut Heymann-Löwenstein

Weingut Heymann-Löwenstein • Wein kaufen

Reinhard Löwenstein setzt auf Terroirvielfalt

Das im Jahr 1980 neu gegründete Mosel-Weingut Heymann-Löwenstein ist in vielerlei Hinsicht ein besonderes Weingut. Radikal, wie in kaum einem anderen Betrieb, steht beim Weingut Heymann-Löwenstein Wein für Terroir. Die Trauben für die Weine von Reinhard Löwenstein und seiner charmanten Frau Cornelia Heymann-Löwenstein wachsen auf Weinbergen, deren Entstehung mehr als 400 Millionen Jahre zurückliegt. So wundert es nicht, dass sich unterschiedlichste Mineralien und Gesteinsarten im Terroir von Weingut Heymann-Löwenstein wiederfinden und dadurch jedes Jahr wirklich einzigartiger Wein mit individuellem Charakter entsteht. Anfangs war der Winzer ein vehementer Befürworter des trockenen Riesling, doch mit der Zeit machte er auch mit edelsüßen Weinen auf sich aufmerksam. Die Wurzeln der Reben in diesem versteinerten Meeresboden reichen zum Teil bis zu 25 Meter tief und saugen so die kräftige Mineralität in die Trauben auf. Die Weinberge umfassen 15 Hektar in den als Erste Lage VDP-klassifizierten Einzellagen Hatzenporter Kirchberg und Stolzenberg, sowie Winninger Röttgen und Uhlen. Etwa 99% Prozent des kompletten Anbaus wird den Rieslingtrauben gewidmet. Nur aus einem wesentlich kleineren Teil von 1% wird Spätburgunder hergestellt. Den kleinen Anteil roter Trauben nutzt man auch um daraus einen prickelnden Blanc de Noir Sekt zu keltern.

Einzigartiges Terroir – einzigartige Weine

Während draußen im Weinberg streng ökologisch und nur händisch gearbeitet wird – was bei den steilen Lagen an der Mosel nicht anders möglich ist – verfolgt man im Keller auf Weingut Heymann-Löwenstein eine ganz einfache Philosophie: Jeder Wein soll sein Terroir zeigen, jeder soll Identität haben und seine Herkunft von der Mosel widerspiegeln. Dabei gären alle Weine spontan und ohne Zusatz von Reinzuchthefen. So überlässt es Löwenstein dem unbeeinflussten Verlauf der Gärung ob sie durch ein früheres Ende der Hefetätigkeit noch Restsüße aufweisen. Eindrucksvoll kann man die Terroirvielfalt und den ökologischen Anbau in der Lage Uhlen nachvollziehen: der Winzer vinifiziert drei Weine aus dieser renommierten Lage, nämlich den Blaufüsser Lay, den Laubach und den Rothlay. Die Reben für jeden einzelnen Wein sind in einem Abstand von nicht einmal 50 Meter gewachsen, doch der Boden unterscheidet sich stark. Die Rebstöcke aus dem “Uhlen Blaufüsser Lay” wachsen auf blauem, festen Schiefer, der eine mineralisch-kühle Note vermittelt. Die Reben für den Riesling “Uhlen Laubach” gedeihen auf grauem Schiefer mit hohem Kalkgehalt und bringen so eine etwas weichere, leicht salzige Fülle hervor. Der letzte Wein aus dem Uhlen ist der “Roth-Lay”, eine Parzelle, die geprägt ist von dunkelrotem, hartem Fels. Die majestätisch anmutende Frucht vermittelt am Gaumen eine ungemeine Tiefe und äußerst mineralischen Nachhall.

Renommierter Mosel-Winzer

Im Gault&Millau glänzt der Betrieb mit vier Trauben - was "Deutsche Spitze" bedeutet. Der Weinguide Wein-Plus krönte das Weingut sogar mit der Höchstzahl an Sternen. Auch wir von Vicampo waren beeindruckt und konnten kaum glauben, wie unterschiedlich diese Weine von der Mosel sind – und das bei identischem Ausbau. Wenn Sie sich also auf eine Erlebnisreise der Sinne begeben möchten, können Sie jetzt auf Vicampo.de Heymann-Löwenstein-Wein bestellen! Wir bieten ihnen den besten Mosel-Wein, der direkt vom Winzer verschickt wird, natürlich auch vom Weingut Heymann-Löwenstein.

"Terroir, Plädoyer für eine neue Weinkultur" heißt das Buch, Reinhard Löwenstein der Autor - eine flammende Rede für das Ursprüngliche, Natürliche im Weinbau.

Ein Winzer mit Leib und Seele

Reinhard Löwenstein und Cornelia Heymann Löwenstein gründeten ihr Weingut in Winningen an der Terrassenmosel im Jahr 1980. Der Weinbau ist in Reinhard Löwensteins Familie seit 1540 nachweisbar. Er selbst probierte im Alter von 5 Jahren zum ersten Mal den Wein seiner Eltern und war lange davon überzeugt auch einmal Winzer zu werden. Doch in seiner Jugend träumte er von anderen Dingen. Er wollte als Musiker die fernen Länder bereisen oder als Politiker die Welt verändern. Im Alter von 27 Jahren erinnerte sich Reinhard Löwenstein zurück an seinen Kindheitstraum und entschied sich ihn zu verwirklichen. Er absolvierte ein Studium zum Diplom-Agraringenieur, bevor er in das eigene Weingut eintrat. Aber nicht die offizielle Ausbildung macht ihn zu dem Winzer, der er heute ist, sondern seine Lebenserfahrung und vor allem seine Freude am schönen Leben, an gutem Essen und an tollen Weinen. Er ist ein Weltenbummler, hat schon viele verschiedene Länder und Kulturen bereist und ist zudem auch politisch engagiert. Er selbst bezeichnet sich als Hippie, liebt das Leben und hat einen schier unerschöpflichen Wissensdrang.

Weinmacher und Buchautor

Besonders begeistert der moderne Winzer durch sein glückliches Händchen mit den Reben. Mit viel Kontroversen, Intellekt und Liebe zur Natur erzeugt er Weine, die den Genießer Neues erleben lassen. Am Liebsten baut Reinhard Löwenstein heute Weinmauern auf und schneidet Reben in den Weinbergen. Er fühlt sich zwischen den Pflanzen zu Hause und seine Verbundenheit mit der Natur spiegelt sich in jedem seiner einzigartigen Weine wider. Die 15 Hektar Rebflächen, die zu 99 Prozent mit Rieslingreben bestockt sind, bilden den Grundstein für das Riesling-Weingut. Früher war Löwenstein ein vehementer Befürworter des trockenen Rieslings, aber heute macht er auch mit edelsüßen Weinen auf sich aufmerksam. Dabei ist ihm vor allem der Terroir-Gedanke ein wichtiger Begriff und doch wehrt sich der Winzer gleichzeitig dagegen, dass das Wort Terroir als Marketing-Schlagwort vereinnahmt wird. So ist Reinhard Löwenstein inzwischen auch als Autor bekannt, denn er widmete dem Thema Terroir und Weinkultur ein ganzes Buch. Auch bei seinen eigenen Weinen legt er großen Wert darauf, dass jeder einzelne sein Terroir auf eigene Art und Weise widerspiegelt. Seine Weine sollen neugierig machen und den Genießer Dinge schmecken lassen, die er noch nie vorher schmeckte. Sie sind verrückt, spannend und irre und man soll sich mit ihnen beschäftigen müssen.

Frei vom Wachstumsdruck

Auf die Frage wo das Weingut Heymann-Löwenstein in 10 Jahren stehen soll, antwortet das Ehepaar ganz einfach, dass alles so gut bleiben soll wie es momentan ist. Sie halten nichts von dem ewigen Wachstumsgedanken und wollen kein weiteres Wachstum in wirtschaftlicher Sicht. Reinhard Löwenstein will nur gute Weine machen und noch mehr Feinheit und Komplexität mit ihnen erreichen. Das ist ihm in den letzten Jahren schon sehr gut gelungen, denn das Weingut Heymann-Löwenstein zählt heute zu den besten Weingütern in Deutschland. Sämtliche Weinkritiker sehen den Winzer und sein Weingut an der Spitze des deutschen Weinanbaus. Auch wir von Vicampo.de sind begeistert von den Terroir-Weinen des Winzers und wünschen uns noch viele weitere seiner hervorragenden Mosel-Weine kosten zu dürfen!

"Den Schiefer in allen Lagen bringt Löwenstein schon seit Längerem zum Klingen", Gault&Millau 2016.

Noch nichts passendes dabei?

Verpassen Sie kein Angebot vom Weingut Heymann-Löwenstein!

Jetzt Weingut-News abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×