VICAMPO verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch den Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Sortieren nach
Ihre Auswahl:

Bordeaux

Bordeaux und Rotwein - beinahe ein Synonym. Mit trockenen, sowie vollmundigen Rotweinen hat sich Bordeaux zu einer der bekanntesten Weinregionen der Welt entwickelt. Schon zu Zeiten der Römer war die Hafenstadt Bordeaux ein wichtiger Handelspunkt, vor allem nach Großbritannien wurde der regionstypische Wein exportiert. Noch heute gilt Wein aus der, im Südwesten Frankreichs gelegenen, Region als Sinnbild für hochwertige Qualitätsweine aus den besten Lagen. Dieser Erfolg lässt sich vor allem auf die optimalen klimatischen und geografischen Bedingungen zurückführen, die vom Meer geprägt sind. Die wichtigste Rebsorte der Region ist Merlot, danach folgen Cabernet Sauvignon und Carbernet Franc. Auch einige weiße Sorten werden zu trockenem und süßem Weißwein ausgebaut. Typisch für Bordeaux-Weine sind die Cuvées. Ein wichtiger Teil des Bordeaux ist das Médoc, das international für seine Rotweine bekannt ist. Das Qualität seinen Preis hat, zeigt sich auch im Bordeaux Wein: Man kann echte Schnäppchen machen, aber auch stolze Preise bezahlen, die es manchmal aber einfach wert sind.

Die Mehrheit der Bordeaux-Weine sind trockene Rotweine mit einem mittleren Körper. Dieser Stil ist sozusagen das Aushängeschild der Region. Die besten und berühmtesten dieser Weine kommen aus dem Haut-Médoc, Saint-Emilion und Pomero. Auch Pessaac-Leognan ist für seine hervorragenden Erzeugnisse bekannt. Das heißt aber nicht, dass Bordeaux nur diese Art von Weinen hervorbringt. Auch trockene und süße Weißweine von hervorragender Qualität sind hier zu finden. Die besten Exemplare stammen aus dem Distrikt Graves. Hier sind am südlichen Ende die Sauternes-Lagen zu finden, bekannt für ihre Edelfäule. Der Erfolg der Weinbauregion Bordeaux liegt in erster Linie am besonderen Klima und der Geographie dieser Region. Das Klima bietet hier optimale Bedingungen für den Weinbau. Durch die Nähe zum Atlantischen Ozean und die vielen Flüsse - wie etwa Dordogne, Garonne und Gironde - wird es hier im Sommer nicht zu heiß. Dafür fallen die Temperaturen auch im Winter nur selten unter den Nullpunkt. Optimale Bedingungen also für die empfindlichen Weinreben. Besonders im Médoc ist der Einfluss des Meeres deutlich zu spüren. Lokale Winzer berichten hier von leichten Briesen und Wolkenbildung, welche die sonst so heißen Sommertage erträglicher machen.

Die wichtigste Rebsorte der Region ist natürlich der Merlot, dicht gefolgt vom Cabernet Sauvignon und dem Cabernet Franc. Auch der Petit Verdot, der Malbec und vereinzelt auch der Carménère können hier angetroffen werden. Werden diese Rebsorten als Cuvée ausgebaut, so spricht man gemeinhin vom Bordeaux-Verschnitt. Bei den Weißweinen der Region handelt es sich oftmals um Cuvées aus Sauvignon Blanc, Muskateller und Semillon. Auch der Merlot Blanc und der Colombard werden hier vereinzelt angebaut. Bordeaux-Weine werden in einem historischen Klassifikationssystem gruppiert, dass seit dem 19. Jahrhundert großteils unverändert ist.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×