Sortieren nach
Ihre Auswahl:

Sauvignon Blanc

Der Sauvignon Blanc ist eine weiße Rebsorte, dessen genaue Herkunft unbekannt ist. Vermutlich stammt der Sauvignon Blanc aus dem französischen Bordeaux. Historisch überliefert ist allerdings nur, dass der Sauvignon Blanc bereits schon im 18. Jahrhundert in der Region um Bordeaux angepflanzt wurde. Wenig später wurde der Sauvignon Blanc auch im Loire-Tal angebaut, von wo aus er sich über ganz Europa ausbreiten konnte. Die Bezeichnung Sauvignon Blanc leitet sich vom französischen Wort für „wild“ (sauvage) ab. Neben dem Sauvignon Blanc existieren auch verschiedene Varianten wie der Sauvignon Rose, Violet, Noir und Gris. Die Farbe bezieht sich dabei jeweils auf die Schattierung der Rebschalen.

In Frankreich zählt der Sauvignon Blanc als „Cepage noble“, dem französischen Pendant der deutschen Edelreben. Bereits Könige wie Heinrich IV. genossen die edlen Sauvignon Blanc Weine. Die Rebsorte wird in Frankreich auf rund 26.000 Hektar angebaut und ist damit nach dem Chardonnay die zweitwichtigste Rebsorte in der französischen Weinlandschaft, in Bordeaux seit den 1980er Jahren sogar die Nummer 1! Besonders Weine wie der Pouilly-Fumé oder der Sancerre gelten weltweit als Vorbild für französische Winzerkunst und Weißweine von allerhöchster Qualität.

In Deutschland spielt der Sauvignon Blanc nur eine recht untergeordnete Rolle in der Weinherstellung. In der deutschen Rebstatistik von 2011 belegte er gerade mal Platz 12 der weißen Rebsorten. Allerdings ist der Sauvignon Blanc auch in Deutschland immer mehr auf dem Vormarsch und wird in fast sämtlichen deutschen Weinbauregionen gepflanzt. In der Pfalz, wo sich auch die größten deutschen Rebflächen des Sauvignon Blanc befinden, wurde die Sorte 2010 sogar zur „Rebsorte des Jahres“ gewählt. Eine besonders lange Tradition hat der Sauvignon Blanc auch im Badischen Durbach. Hier wird der Sauvignon Blanc auf dem Weingut Gräflich Wolff Metternich bereits seit 1830 angebaut und durfte lange Zeit per Sondergenehmigung unter der Bezeichnung Weißer Bordeaux verkauft werden.

Weltweit wird der Sauvignon Blanc vor allem auch in den Ländern Neuseeland, Südafrika und Australien angebaut. Das besondere Klima dieser Länder bekommt dem Sauvignon Blanc sehr gut und es können teilweise hervorragende Ergebnisse produziert werden. Besonders Sauvignon Blanc Weine aus Südafrika und Australien haben mittlerweile ein Niveau erreicht, das es fast mit dem französischen Vorbild aufnehmen kann. Auch der neuseeländische Sauvignon Blanc, besonders aus der Weinbauregion Marlborough, wird inzwischen zu einem der besten Weißweine der Welt gezählt.

Der Sauvignon Blanc> treibt recht früh aus und die Reben erreichen auch erst etwa drei Wochen nach dem Gutedel die volle Reife. Damit gilt der Sauvignon Blanc in Deutschland als spätreifende Rebsorte. Er ist sehr wuchsfreudig, jedoch auch anfällig gegen Mehltau, Schwarzfäule und Rohfäule.

Sortenreine Sauvignon Blanc Weine haben typischerweise ein Aroma mit Noten von Johanisbeeren und auch „grünen“ Tönen, die Assoziationen an frisch gemähtes Gras wecken. Ergänzt wird dies durch die ganz besondere Säurestruktur und Mineralität, die den Sauvignon Blanc so einzigartig machen. Das spezielle Aroma entsteht durch den hohen Pyrazin-Gehalt im Sauvignon Blanc. Geschmacklich entsprechen Sauvignon Blanc Weine ihrem Aroma – Der Geschmack ist meist frisch und animierend, manchmal mit einer leicht grasigen Note. Die Weine sind gut gekühlt ideal als Sommerweine geeignet. Von französischen Winzern wird der Sauvignon Blanc gerne auch mit der Rebsorte Sémillion verschnitten, was als Blanc Fumé in kräftigen und herzhaften Weinen resultiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×