Sortieren nach
Ihre Auswahl:

Roséwein

Roséwein - Sommerwein. Für viele Weinliebhaber gehört ein fruchtig spritziger Rosé zur warmen Jahreszeit einfach dazu. Roséweine, Rosésekt und Weißherbste erfahren großen Zuwachs und steigen in der Gunst der Verbraucher. Aus gutem Grund: Der Roséwein ist ein wahrer Alleskönner! Duftig in den unterschiedlichsten Aroma-Ausprägungen, mit einer betörenden Farbe von lachsrosé bis hin zu leichtem Kirschrot und einem facettenreichem Geschmacksprofil begeistert der Rosé mal als eleganter Solist und mal als idealer Speisebegleiter.

Etymologie Rosé-Wein – Der An- und Ausbau

Roséwein wird ausschließlich aus blauen oder roten Trauben gekeltert. Die schillernde Farbe ergibt sich aus der speziellen Zubereitungsmethode. Bei der Produktion von Rosé werden die Trauben von den Stielen befreit und abgepresst. Der Most wird nur kurze Zeit gemeinsam mit den Traubenschalen stehen gelassen und dann wie Weißwein weiterverarbeitet. Bei den meisten Traubensorten befindet sich der rote Farbstoff in den Beerenhäuten. Dadurch entsteht die leicht rötliche Farbe. Je länger die Trauben auf der Maische bleiben umso intensiver wird die Färbung. In Südwest-Frankreich werden traditionell sehr helle Roséweine erzeugt. Nach Art der Weißwein-Herstellung wird der Rosé sofort abgepresst. Eine weitere Möglichkeit Roséwein herzustellen ist die Saignée-Methode. Dabei werden aus dem Gärbehälter für Rotwein nach ca. 12 bis 48 Stunden ca.10 bis 15 Prozent des Mostes ohne Pressung abgezogen und als Roséwein verarbeitet.

Laut EU-Verordnung ist es nicht zulässig Roséweine durch das Mischen von roten und weißen Trauben zu erzeugen. Nur bei der Produktion von Rosé-Schaumwein wird der Weißwein mit 10 bis 20 Prozent Rotwein vermischt. Ein Rosé darf nicht mit Rotling oder Schillerwein verwechselt werden. Denn diese Weine, z.B. Schieler oder Badisch Rotgold, werden aus dem Verschnitt von Rot- und Weißwein hergestellt.

Der, nur in Deutschland bekannte, Weißherbst ist ein ähnlicher Weintyp. Im Unterschied zum Roséwein muss der Weißherbst ein reinsortiger Wein sein. Zudem dürfen die Reben nur aus einer Lage stammen. Beispielsweise ein Spätburgunder oder Portugieser Weißherbst. Cuvées sind nicht erlaubt. Ein Rosé wiederum darf, muss aber keine Cuvée sein. Aufgrund der moderneren Anmutung sind einige Winzer dazu übergegangen ihre Weißherbste gemäß dem Zeitgeist und dem Lifestyle-Gedanken Rosé zu nennen. In Österreich heißt ein, nach diesem Verfahren, vinifizierter Wein Gleichgepresster; in Spanien und Portugal Rosado; in Italien Rosato.

Ein Roséwein für jeden Anlass – Serviervorschläge

Roséweine werden gut gekühlt (ca. 10 Grad) oder auf Eis serviert. Ein Rosé bringt Erfrischung an warmen Sommertagen in jedes Weinglas. Er passt perfekt zu sommerlichen Gerichten wie Fisch und Meeresfrüchten, Antipasti, Tapas oder der mediterranen Küche. Fruchtige Rosés, die im Geschmack an Erdbeere oder Himbeere erinnern, eignen sich als ideale Begleiter zu Risotto oder einem Sommersalat mit Roter Beete. Aber auch Anhängern exotischer Gerichte, sei ein Roséwein oder ein Winzersekt Rosé empfohlen. Denn die leichte Süße eines Rosés harmoniert hervorragend mit fernöstlichen Rezepten und mildert die Schärfe der Speisen. Zu Steak und gegrilltem Fleisch passt ein kräftiger Rosé, der beispielsweise durch eine Teilbelegung im Barriquefass mehr Tannine enthält. Halbtrocken und fruchtbetont ausgebaut ist der Rosé der ideale Sommerwein – als Solist ganz ohne Menü – noch ein Schälchen Oliven dazu und die Sommerparty mit Freunden kann starten. Wenn die Tage wieder kälter werden gibt es auch vorzügliche Roséweine die eine perfekte Ergänzung zu würzigen Eintöpfen, Pasteten und Suppen, z.B. Kürbissuppe, sind – Rosé als Bereicherung für die Herbstküche.

Ganz gleich ob zum Horsd’oeuvre, zum Hauptgang oder schlicht als unkompliziertes Trinkvergnügen auf Terrasse oder Balkon - In jedem Fall gilt: Roséwein lebt von seiner Frische. Also lieber rasch genießen und nicht zu viel von seiner „Sommerliebe“ einlagern.

Ob trocken, fruchtig oder elegant – ob Grillparty, gemeinsame Mußestunden oder festlicher Anlass.
Den passenden Roséwein, Rosé-Sekt oder Weißherbst finden Sie in unserem Sortiment.

Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie Ihren neuen Lieblings-Rosé auf vicampo.de!

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×