flaschen-korken-weinzubehör

Weinzubehör

Wenn Gäste zu Besuch sind oder ein Empfang ansteht, achtet der Winzer stets darauf, dass der Weinliebhaber nicht nur auf den Geschmack des Weines Wert legt, sondern auch seine Aufmerksamkeit auf die Ästhetik und Präsentation des Weines richtet. Unter der Präsentation des Weines versteht man vor allen Dingen das zu den jeweilige Weinen gehörende Weinzubehör: Die entsprechende Flaschenform, die angemessene Glaswahl und die richtige Verschlussform.

In dieser Rubrik widmen wir uns daher ganz dem Weinzubehör: Flaschen, Korken und Gläser haben wir zur detaillierten Betrachtung fotografiert und bieten Dir einen Anreiz, selbst kreativ zu werden, um Deine eigene Fotomontage zu entwerfen. Neben den Bildern verschaffen Dir die kurzen Informationstexte einen Überblick über die verschiedensten Formen und Arten des Weinzubehörs.

Weiteres Weinzubehör

Neben den zu dem Weinzubehör gehörenden Flaschen, Korken und Weingläserndie wir Dir in den Unterkategorien detailliert vorstellen, ist noch folgendes Zubehör für die Herstellung, Verarbeitung und Präsentation des Weins von großer Relevanz:

Für die Handlese benötigen die Winzer ein Messer oder eine Leseschere, um die Trauben von den Rebstöcken zu trennen und diese in Körben oder Kisten zu sammeln. Bei der maschinellen Lese hingegen werden Vollernter als Hilfsmittel der Winzer eingesetzt, um die Weinlese zu beschleunigen. Der Einsatz dieser Maschinen hat jedoch den Nachteil, dass auch noch unreife Trauben mit geerntet werden, was die Qualität des Weins verschlechtert.

Der aus den Beeren gewonnene Wein wird in Flaschen und Fässern gelagert. Speziell für Bordeaux-Weine wurde das Barrique, ein kleines Eichenholzfass verwendet, das den Wein in seiner Farbe, seinem Aroma und Tannin-Gehalt sowie in seiner Qualität beeinflusst, da durch das Fass wenig Wein verdunsten kann und der Wein kaum mit Sauerstoff in Berührung kommt.

Im Restaurant ist es gang und gebe, dem Gast vorher eine Kostprobe des Weins (→ Degustation) anzubieten. Entscheidet sich der Gast für einen bestimmten Wein, kann der Wein in eine Karaffe umgefüllt werden. Das Dekantieren bietet den Vorteil, dass Weinstein und Depot entfernt wird und diese den Geschmack des Weins nicht beeinflussen können.

Verwendet man keine Karaffe, wird der vorher durch einen Korkenzieher geöffnete Wein in Kühlmanschetten gelegt, damit der Wein seine ursprüngliche Temperatur beibehält und nicht ungenießbar wird.

Sag' es weiter:Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponEmail this to someone