feld-wiese-landschaften

Landschaften

In dieser Rubrik präsentieren wir Dir Landschaften entlang des Rheins, Bilder von Weinbergen sowie von Denkmälern und Sehenswürdigkeiten aus den Regionen des Rheingaus, Rheinhessens und der Pfalz. Die Weinberge schauen wir uns speziell an, indem wir die Flora & Fauna rund um den Weinberg erkunden und Dir auch Nahaufnahmen von verschiedenen Traubensorten nicht vorenthalten möchten. Bevor wir Dir vorab die Bilder in den jeweiligen Unterkategorien zeigen, haben wir für Dich kurze Informationstexte zu den einzelnen Landschaften zusammengestellt:

Landschaften im Rheingau

Der Rheingau bildet mit seiner 3000 Hektar Rebfläche eine der bedeutsamsten Weinanbauflächen innerhalb Deutschlands und kann mit zu Recht als außergewöhnlich bezeichnet werden: Sehenswürdigkeiten und wunderschöne Landschaften, die aus einem Bilderbuch gleichen, machen den Rheingau zu einem eindrucksvollen Reiseziel.

Bekannt ist der Rheingau vor allem durch seine Fülle an hervorragenden Weingütern. Neben dem Kloster Eberbach, dem größten deutschen Weingut, das durch die Hessischen Staatsweingüter GmbH verwaltet wird, reihen sich noch zahlreiche ausgezeichnete Weingüter ein. Das Weingut Robert Weil aus Kiedrich genießt unter Weinkennern einen ausgezeichneten Ruf. Ebenso das Weingut Spreitzer, das von den sympathischen und experimentierfreudigen Brüdern Bernd und Andreas Spreitzer erfolgreich geführt wird. Das Weingut Trenz liefert im Jahr 2014 sogar den offiziellen DFB-Riesling bei Heimspielen der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Die Liste ließe sich fast beliebig erweitern. Doch ein Weingut darf an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben: Denn als besonderes Vorzeigeobjekt für gelungenen Wein dient das Weingut Schloss Johannisberg. Selbst Heinrich Heine rühmte den Weinberg mit folgenden Worten:

„Wenn ich nur so viel Glaube in mir hätte, um Berge versetzen zu können, der Johannisberg wäre just derjenige Berg, den ich mit überall nachkommen ließe.“

Doch nicht nur das Schloss Johannisberg ist eine Besichtigung wert: Die Brömserburg in Rüdesheim, Schloss Vollrads in Oestrich-Winkel oder die Kurfürstliche Burg in Eltville gehören zu den Sehenswürdigkeiten, die eine Wanderung dorthin unabdingbar machen. Besonders beliebt ist die Romantik-Tour in Rüdesheim, die zahlreiche Besucher inner- und außerhalb Deutschlands begeistert.

Der Rheingau wird vor allem durch den Anbau von Riesling und Spätburgunder sehr geschätzt und gelangte dadurch an zunehmender Bekanntheit. Zusammen machen sie ungefähr neunzig Prozent der angebauten Weinflächen aus. Die Hauptrebsorte bildet jedoch immer noch der Riesling, der facettenreich im Geschmack ist: So kann er beispielsweise von trocken bis edelsüß schmecken. Jährlich finden mehrere Weinfeste rund um den Rheingau statt, die alle nicht unterschiedlicher sein könnten, so dass jedes Weinfest für sich zum Erlebnis wird.

Landschaften in der Pfalz

Kein anderes Motto ist so bezeichnend für die Pfalz wie „Zum Wohl. Die Pfalz“, das man überall im Zillertal, dem nordwestlichen Teil des Weinbaugebiets, finden kann. Das Motto macht den Bezug zum Weingebiet deutlich: Die Region Pfalz stellt mit ihren fast 23.400 Hektar Weinanbaufläche das zweitgrößte Weinbaugebiet Deutschlands dar. Ungefähr 5455 Hektar fallen hierbei auf den Anbau von Riesling, der zu den beliebtesten und hochwertigsten Weinen in der Vergangenheit und bis heute gehört. Der Pfälzer Riesling ist besonders wegen seines fruchtigen Geschmacks und seiner erfrischenden Säure heißbegehrt.

Weitere Klassiker unter den hergestellten Weinen in der Pfalz zählen verschiedene Rotweinsorten wie Dornfelder, Portugieser und Spätburgunder, die regelmäßig mit dem Deutschen Rot-Wein-Preis ausgezeichnet werden. Dornfelder, Spätburgunder und auch der Pfälzer Riesling sind mit dem Gütezeichen „DC Pfalz“ gekennzeichnet, welches aufzeigt, dass diese Weine auf ihre Qualität und Typizit überprüft wurden und deswegen als hochwertig angesehen werden können.

Zu den moderneren Weinsorten und den „Nischenprodukten“ aus der Pfalz gehören Merlot, Sauvignon und Sauvignon Blanc, deren Trauben am Rand des Pfälzerwalds wachsen und die durchaus aufgrund ihres besonderen Geschmacks mit ihrer internationalen Konkurrenz mithalten können.

Nicht nur wegen den zahlreichen verschiedenen Weinfesten, die jährlich stattfinden, sondern auch wegen den atemberaubenden Landschaften und der Sehenswürdigkeiten machen die Pfalz zu einem begehrten Ausflugsziel. Reste römischer Siedlungen bei Wachendem und Ungstein tragen dazu bei, die Historie wieder greifbar zu machen und auch Deutschlands ältester Weinberg in Rhode unter der Rietburg ist lohnenswert, sich anzuschauen. Insbesondere die Deutsche Weinstraße, die älteste Weintouristik-Route Deutschlands, erinnert stark an die Toskana: Mildes Klima und Sonnenschein lassen Tomaten, Feigen, Mandeln und natürlich auch Trauben prächtig gedeihen.

Zahlreiche Weingüter haben sich in der Pfalz angesiedelt, darunter auch die Weingüter Knipser, Bassermann-Jordan, Müller-Catoir und Bürklin-Wolf.

Landschaften in Rheinhessen

Das größte Weinbaugebiet Deutschlands bildet Rheinhessen mit seiner ca. 26.500 Hektar großen Rebfläche. Wie schon die Pfalz hat die Region Rheinhessen bekannte Rebsorten wie Riesling, Müller-Thurgau, Silvaner, Dornfelder, Spät- und Grauburgunder sowie Portugieservorzuweisen, die in Rheinhessen angebaut werden.

Der Weinanbau von Riesling wird insbesondere durch hohe Sonneneinstrahlung, niedrigem Niederschlag und milden Temperaturen begünstigt. Diese Wetterbedingungen sind insbesondere in Nierstein, Nackenheim und Oppenheim vorzufinden, deren Landschaften du ebenfalls in der Datenbank entdecken kannst.

Nierstein zeichnet sich durch die älteste Weinlage Deutschlands – dem Niersteiner Glöck – und seinen Roten Hang aus, dessen Gesteinsformationen aus rotem Tonschiefer besteht und aufgrund dessen auch seinen Namen erhalten hat. Neben Nierstein hat auch Appenheim eine Besonderheit vorzuweisen: Der Weinberg mit dem höchsten Carbonat-Gehalt innerhalb Deutschlands ist der Appenheimer Hundertgulden, dessen Trauben den Wein mit einer Note von fruchtiger Säure umgeben.

Rheinhessen bietet neben den klassischen Traditionsweingütern auch junge, aufstrebende Winzer an, die mit ihren facettenreichem Angebot an Weiß- und Rotweinen mit den etablierten Weingütern mithalten können. Unter den renommiertesten und beliebtesten Weingütern Rheinhessens finden sich unter anderem die Winzer WittmannWinterHauck und Spiess wieder.

Ausgehend von diesen drei Regionen versuchen wir Dir die wunderschönsten Landschaften innerhalb Deutschlands näher zu bringen und Dir mit unseren Bildern die Besonderheiten der jeweiligen Regionen vorzustellen!

Sag' es weiter:Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponEmail this to someone