Das Vicampo Team – Malena

– Allgemein

Malena in Ilmenau
Malena in Ilmenau

Bereits seit Oktober 2016 unterstützt Malena mit ihrem freundlichen Wesen die Vicampo-Familie in einem Praktikum. Mit dem Abi in der Tasche hat die gebürtige Niedersächsin sich bereits vor einiger Zeit von ihrer Heimatstadt Wolfsburg verabschiedet, den Job in einem Fanshop des Vfl-Wolfsburg gekündigt – sie ist auch eigentlich gar kein Fußballfan – und ist in die große weite Welt aufgebrochen.

Nach einem Jahr mit vielen Herausforderungen und prägenden Erfahrungen in Boston als Au Pair, mit Teilzeit-College-Besuch und einem unglaublichen Abschluss ihrer Reise in Hawaii, kam sie wieder in Deutschland an und stellte sich der Frage: welches Studium soll es denn nun sein? Sie wählte Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Technischen Universität Ilmenau, bei Erfurt. Und wie fand sie den Weg zu Vicampo? – Durch eine Freundin, die im Kundenservice bei Vicampo arbeitet und uns empfahl. Infolgedessen wollte sie sich selbst ein Bild von Vicampo machen und da für Malena im Rahmen ihres Studiums ohnehin ein Praktikum anstand, entschied sie sich für Marketing im schönen Mainz und wurde ein Vicampode.

Vielfältiger Einsatz ist gefragt

Nun stellt sich die Frage womit beschäftigt sich Malena genau? – Na, so fast mit allem! Man könnte sie quasi auch als „Mädchen für alles“ im Marketing bezeichnen. Beispielsweise hilft sie beim Erstellen der Print-Anzeigen, legt neue Produkte an oder liest Anzeigen Korrektur. Wer sich schon gefragt hat, wer genau hinter den Empfehlungs-Newslettern steckt – es ist unter anderem die sympathische, aufgeschlossene Praktikantin!

Malena und ihre Freundinnen während ihres Auslandsaufenthaltes
Malena mit Freundinnen in den USA

Doch das ist bei weitem nicht Malenas einziges Einsatzgebiet. Bravourös trägt sie zur Organisation von Firmen-Events bei. Zum Beispiel half sie 2016 das Halloween-Spektakel und auch die fulminante, gar feuchtfröhliche Weihnachtsfeier zu organisieren, was bei den Kollegen natürlich immer gut ankommt. Die firmeninternen Feiern stellen auch ihre ganz persönlichen Vicampo-Highlights dar.

Und auch im täglichen Vicampo-Leben ist es unter anderem ihr zu verdanken, dass die Kollegen nicht schlecht gelaunt und hungrig am Schreibtisch sitzen. Denn ihr wurde auch das ehrenvolle Amt der Food-Kassen-Verwalterin übertragen, was keinesfalls zu unterschätzen ist! Und das ist natürlich noch nicht alles, wann immer man Malenas Hilfe benötigt, springt sie mit einem Lächeln ein.

 

Kochen und Wein – das darf inzwischen sein

Apropos Essen – Malenas absolutes Lieblingsgericht ist Curry mit Gemüse, denn sie ist Vegetarierin, ja sogar Teilzeit-Veganerin und das aus Überzeugung. (Tierlieb wie sie ist möchte sie eines Tages unbedingt einen Hund haben, am liebsten einen braunen Labrador, da sie die Rasse an Boston und ihre Gastfamilie erinnert, die genau so einen hatte.) Bis der Hund kommt ist Kochen eines ihrer größten Hobbys. Sie liebt die thailändische Küche und nimmt gelegentlich auch mal an einem sogenannten „Running-Dinner“ Teil. Zum Essen oder auch sonst genießt Malena inzwischen gerne einen Roséwein, wobei sie gesteht, dass sie vor ihrer Vicampo-Zeit eher selten Weintrinker war, jedoch behutsam bei den Firmenevents an den Weingenuss und die Leidenschaft zum Wein herangeführt wurde.

Eine ebenso bedeutende Beschäftigung in ihrer Freizeit ist der Sport. Sie geht gerne an der Rheinpromenade in Mainz joggen und genießt hierbei den Ausblick. Ansonsten bereitet es Malena auch viel Freude ihre Reiseerlebnisse in Kurzfilmen zu dokumentieren und diese anschließend zu schneiden.

 

Malenas Vicampo-Gefühl

Malena und Xenia auf der Vicampo Halloweenparty 2016
Malena auf der Vicampo Halloweenparty 2016

Und was sind nach vier Monaten Malenas Eindrücke von Vicampo? Was ihr von Beginn an sehr gut gefiel, ist die Tatsache, dass man vom Team herzlich aufgenommen und willkommen geheißen wird und der Umgang miteinander äußerst verständnisvoll ist. Auch durch die flachen Hierarchien entsteht aus ihrer Sicht ein angenehmes und harmonisches Arbeitsklima. Überdies begeistert sie die gut strukturierte und damit produktive Arbeitsweise des Teams sowie auch die digitalisierte Zusammenarbeit, wie beispielsweise die Online-Aufgabenplanung.

 

Was Malenas unmittelbare Zukunftsplanung betrifft – sie wird dem Vicampo-Team noch bis März 2017 erhalten bleiben. Danach befindet sie sich im 6. Fachsemester und möchte möglichst zeitnah ihr Studium mit dem Bachelor abschließen. Bevor sie dann zielstrebig auf das Masterstudium zusteuert, plant sie noch eine Auszeit im Ausland – vielleicht in Neuseeland oder Australien. Und egal wo es sie hin verschlägt und was sie erlebt, mit ihrem persönlichen Kredo – man möge es sich zum optimistischen Lebensmotto machen – kommt sie sicherlich überall weiter: „Mit einem Lächeln lässt sich jeder auch noch so schwierige Tag überstehen“!

Bevor Malena uns aber verlässt, werden wir noch die eine oder andere Gelegenheit finden, mit ihr – gerne auch mit Rosé – anzustoßen und ihr noch ein paar Weine zu präsentieren. Wir freuen uns sehr, dass du Teil unseres Teams bist!

Hinterlasse eine Antwort