Jacqueline vor dem Vicampo Gebäude

Das Vicampo-Team – Jacqueline

Die schönste Verbindung zwischen dem Rheingau und Rheinhessen

– Allgemein

Die Städte Mainz und Wiesbaden sind (zumindest zur Fastnachtszeit) wie Katz und Maus. Keine närrische Stichelei bleibt ungekontert und jede Vorlage wird für einen Spaß über die Stadt auf der jeweils gegenüberliegenden Rheinseite genutzt. Dass die Zusammenarbeit aber auch sehr gut funktionieren kann, das beweist unsere Praktikantin Jacqueline.

Direkt in den Job verliebt

Wohnen in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden und Arbeiten in Mainz, auch als Great Wine Capital bekannt. Kann man den Rheingau und Rheinhessen schöner verbinden?. Dabei kommt die sympathische 24-Jährige eigentlich aus Stuttgart und studiert „Werbung und Marktkommunikation“. Praxiserfahrungen hat Jacqueline unter anderem in der Werbeagentur Jung von Matt gesammelt. Auf der Suche nach einem Werksstudenten-Job, den sie parallel zu ihrer Thesis ausführen kann, ist sie auf Vicampo gestoßen und hat sich in die Ausschreibung direkt verliebt. Die Message „Du liebst Wein? Dann bist du genau richtig hier!“, hat sie direkt in ihren Bann gezogen. Zwei Wochen später hat sie als Praktikantin bei Vicampo angefangen. Aber Moment mal, hatten wir nicht eben gesagt sie sei Werksstudentin? Ganz richtig, aber ihr Studium hat sie im Juli beendet und damit auch ihren Job als Werksstudentin. Weil ihr die Arbeit in unserem Newsletter-Team aber so viel Spaß gemacht hat, entschloss sie sich kurzerhand für ein anschließendes Praktikum. Und die ungewöhnliche Geschichte geht noch weiter: Jacqueline hat ihr Praktikum Ende Oktober beendet und bleibt uns jetzt erneut als Werkstudentin erhalten. Verrückt, aber was tut man nicht alles für die Liebe zum Wein? =)

Keine Fehlkäufe mehr

Wein hat sie schon immer gerne getrunken, aber sie gibt ehrlich zu, dass sie bisher immer nur unterschieden hat zwischen „schmeckt“ und „schmeckt nicht„. Mittlerweile hat sie gelernt, warum ihr manche Sorten besser schmecken als andere und hat ihre absoluten Lieblinge gefunden. Somit gehören Wein-Fehlkäufe ab jetzt der Vergangenheit an! Vom Pfälzer Weingut Knipser zum Beispiel ist sie sehr angetan und hat bisher noch keinen Wein getrunken, der nicht super war. Ihr Highlight bei Vicampo war die Führung und Weinprobe durchs Kloster Eberbach und den Steinberg-Keller mit anschließendem Grillen beim Weingut Molitor in Hattenheim. Dabei hat sie besonders fasziniert, wie viel Arbeit und Leidenschaft in einer Flasche Wein steckt. Umso überzeugter erstellt, verschickt und analysiert sie nun unsere verschiedenen Newsletter, um möglichst genau auf eure Weinvorlieben einzugehen.

Riesling-Angeln im Rheingau

Die sportbegeisterte Jacqueline mit Fahrrad im Urlaub
Die sportbegeisterte Jacqueline mit Fahrrad im Urlaub

Egal ob mit Ball, Fahrrad oder Brett unter den Füßen, die sportbegeisterte Schwäbin liebt Sport im Allgemeinen. Von Volleyball bis Snowboard Fahren sorgt sie je nach Lust, Laune und Jahreszeit für sportliche Abwechslung in ihrer Freizeit. Kein Wunder, dass es dem aktiven Wirbelwind beim Angeln mit dem Freund schnell zu langweilig wird. „Gewappnet mit Liegestuhl und einem schönen Gläschen Wein lässt sich aber auch das Angeln durchaus aushalten!“, verrät uns Jacqueline. Man merkt ihr einfach an, dass sie ein unternehmungslustiger Mensch ist. Auch im Vicampo-Team hat sie schnell Anschluss gefunden und freut sich, dass sie als Neuling direkt von der ersten Minute an so herzlich aufgenommen wurde.

Mit ihrem schwäbischen Dialekt (ja, da lernen wir sogar noch neue Bezeichnungen wie „lädschig„) und durch ihre lockere, lustige Art ergänzt sie unser Team wunderbar. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit – mit Jacqueline und unserer aller großen Liebe, dem Wein!

 

Janine Preis

Als Tochter einer Winzerfamilie und ehemalige Weinmajestät begleitet mich der Wein bereits mein ganzes Leben lang. Dabei handelt es sich um ein Produkt, das es immer wieder neu zu entdecken gilt. Trotz der unglaublichen Vielfalt behält jeder Wein seine ganz individuelle Einzigartigkeit – das fasziniert mich stets aufs Neue und diese Freude möchte ich gerne mit anderen Menschen teilen.

Hinterlasse eine Antwort